Kurzmeldungen

Gen3 im Video: Sergio Sette Camara testet Formel-E-Boliden von Nio 333

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Das Formel-E-Team Nio 333 hat in der vergangenen Woche private Gen3-Testfahrten im britischen Mallory Park absolviert. Am Steuer des Nio 333 ER9 saß dabei der brasilianische Neuzugang Sergio Sette Camara. Im Anschluss hat das Team ein kurzes Video erstellt, in dem ihr den neuen Nio-Boliden in Aktion sehen könnt.

Mit DS Automobiles, Jaguar, Mahindra, Nio 333, Nissan und Porsche haben sich sechs Hersteller für die Gen3-Ära der Formel-E-Weltmeisterschaft eingeschrieben. Die Boliden sollen neue Maßstäbe in Punkte Leistung und Effizienz setzen: Während die Beschleunigung mit maximal 350 kW Leistung erfolgt, liegt die maximale Rekuperation gar bei 600 kW, was mehr als 800 PS entspricht. Die Rennwagen werden damit rund 40 Prozent der im Rennen benötigten Energie zurückgewinnen.

Zusätzlich ist die Wiedereinführung von Boxenstopps geplant, bei denen das neu entwickelte Schnellladesystem von Serienpartner ABB zum Einsatz kommen soll. Das erste Rennen mit den neuen Fahrzeugen wird am 14. Januar 2023 in Mexiko-Stadt ausgetragen.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 1 und 3?
Advertisement