Kurzmeldungen

Hector Garzo feiert MotoE-Doppelsieg bei Deutschlandrennen am Sachsenring

Svenja König

Svenja König

Nach seinem ersten Saisonsieg vergangene Woche in Assen, konnte Hector Garzo am Sachsenring zwei weitere Rennsiege feiern - beim Heimrennen seines Teams Dynavolt Intact, wo er letztes Jahr seinen ersten MotoE-Sieg überhaupt geschafft hatte. Damit übernimmt er die Gesamtführung von Mattia Casadei. Nicholas Spinelli steht nach einer Reihe von Stürzen, die auf seine Siegesserie zu Saisonbeginn gefolgt war, wieder auf dem Podium.

Den beste Start zu Rennen 1 hatte Oscar Gutierrez, der allerdings kurz darauf viel zu tief in Kurve 1 einlenkte und wieder zurückfiel. Somit übernahm Alessandro Zaccone wieder die Führung. Eric Granado kollidierte mit Gutierrez Hinterrad, als dieser sich wieder auf die Ideallinie einsortierte und stürzte genauso wie Armando Pontone gefährlich, weshalb das Rennen mit einer roten Flagge unterbrochen wurde. Der Restart erfolgte nach einigen Minuten, allerdings wurde die Renndistanz auf fünf statt neun verbleibende Runden reduziert. Gutierrez übernahm nach einem Frühstart erneut die Führung und musste in der Folge dessen zwei Long Lap Penalties absolvieren. Er schied somit aus dem Rennen um den Sieg aus. Schon auf der Start-Ziel-Gerade von Runde 2 überholte Garzo den Führenden Zaccone und ließ sich danach die Führung nicht mehr nehmen. Spinelli lieferte sich in den verbleibenden Runden Positionskämpfe mit Torres und Ferrari, schlussendlich reichte es aber für ihn für Platz 2 hinter Zaccone.

Das Ergebnis des 11. MotoE-Laufs am Sachsenring

Position Fahrer:in Team Zeit
1 Hector Garzo Dynavolt Intact GP MotoE 7:14.150 Min
2 Alessandro Zaccone Tech3 E-Racing +0.408 s
3 Nicholas Spinelli Tech3 E-Racing +1.563 s
4 Matteo Ferrari Felo Gresini MotoE +2.716 s
5 Jordi Torres Openbank Aspar Team +2.846 s
6 Miquel Pons Axxis-MSI +3.007 s

Rennen 2: Garzo und Spinelli dominieren im Regen

Auch im zweiten Rennen wurde nicht die volle Renndistanz absolviert - aufgrund von Regen wurde dieses Mal das Rennen auf acht Runden reduziert. Auch diesmal ging Gutierrez zunächst in Führung, wurde aber schon im Wasserfall bei einem mutigen Manöver von Garzo geschnappt. Dieser war im Regen am Sachsenring besonders schnell, sodass nur Nicholas Spinelli ihm folgen konnte. Zeitweise fuhren die beiden zwei Sekunden schneller als der Rest des Feldes. Gut zwei Runden vor Schluss musste Spinelli Garzo ziehen lassen, Platz 2 war aber zu keinem Zeitpunkt in Gefahr. Dahinter bewies auch Torres im Regen eine starke Form und mehrere Plätze gut. In den letzten Runden kämpfte er mit Gutierrez, um den letzten Podiumsplatz, den sich der Routinier schlussendlich sicherte. Lucas Tulovich wurde nach Platz 7 am Vormittag Zehnter.

Das Ergebnis des 12. MotoE-Laufs am Sachsenring

Position Fahrer:in Team Zeit
1 Hector Garzo Dynavolt Intact GP MotoE 12:43.708 Min
2 Nicholas Spinelli Tech3 E-Racing +3.485 s
3 Jordi Torres Openbank Aspar Team +6.217 s
4 Oscar Gutierrez Axxis-MSI +7.254 s
5 Alessandro Zaccone Tech3 E-Racing +9.398 s
6 Matteo Ferrari Felo Gresini MotoE +13.528 s

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 4?