Kurzmeldungen

München wohl keine Alternative für Berlin '19

Timo Pape

Timo Pape

Kehrt die Formel E auch in der kommenden Saison in die deutsche Hauptstadt zurück? Die Organisatoren des Berlin E-Prix rechnen jedenfalls damit, auch 2019 ein Rennen in Tempelhof auszutragen. Bereits seit vergangenem Jahr wird allerdings auch über ein alternatives Rennen in München diskutiert. Bislang hatte die bayrische Landeshauptstadt keinen Zuschlag erhalten. Nach aktuellem Stand dürfte das auch in Saison 5 dabei bleiben.

"Uns hat man signalisiert, dass im nächsten Jahr nicht in München gefahren wird", sagt Horst Seidel, Leiter der Sportabteilung des ADAC Berlin-Brandenburg, gegenüber der 'dpa'. Verträge für die Standorte der Formel-E-Rennen würden jeweils nur über ein Jahr abgeschlossen, heißt es weiter. Ob München tatsächlich schon vom Tisch ist, bleibt abzuwarten. Schließlich dürfte der Münchner Hersteller BMW, der Ende dieses Jahres als Werksteam in die Formel E kommt, den Druck weiter erhöhen. Nach dem gut besuchten Rennen in Tempelhof gilt die Zukunft des Berlin E-Prix aber auch ungeachtet dessen als wahrscheinlich.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 1?
Advertisement