Kurzmeldungen

Jajovski gewinnt auch 2. "Accelerate"-Rennen in Hongkong

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Erhan Jajovski hat auch das zweite Rennen der Formel-E-Simracing-Serie "Accelerate" gewonnen. Am Ende eines 25-minütigen Online-Rennens auf der virtuellen Rennstrecke in Hongkong siegte der Venturi-Pilot knapp vor Frederik Rasmussen (Dragon). Das Podium komplettierte der Race-at-Home-Sieger Kevin Siggy (BMW), bester Deutscher wurde Marius Golombeck (Porsche) auf Position 5.

Bereits im Qualifying meldete Jajovski seine erneuten Ansprüche auf die Top-Positionen an und sicherte sich, wie schon beim Accelerate-Saisonstart in New York, die Pole-Position. Am Rennstart konnte sich der Nordmazedonier in der engen ersten Kurve gegen Rasmussen verteidigen. Im Mittelfeld kam es erwartungsgemäß zu mehreren Kontakten und kleineren Kollisionen, allerdings blieb die Startphase im Vergleich zu den Hongkong-Läufen der Race at Home Challenge vergleichsweise ereignisarm.

Jajovski und Rasmussen setzten sich im weiteren Rennverlauf teils deutlich von ihren Verfolgern ab. Mit einer späten Attack-Mode-Aktivierung saugte sich Rasmussen in den finalen fünf Minuten des Rennens an Jajovski heran und setzte den Venturi-Piloten unter Druck, fand in den letzten zwei Runden jedoch keinen Weg an Jajovski vorbei. Der Venturi-Fahrer gewann mit einem hauchdünnen Vorsprung von 0,8 Sekunden auf Rasmussen und baute somit seine Führung in der Fahrer-Gesamtwertung aus.

In der von der Formel E organisierten E-Sports-Meisterschaft fahren 24 professionelle Simracer bei regelmäßigen Events um ein Preisgeld von bis zu 20.000 Euro. Den Sieger erwartet zudem eine Testfahrt in einem realen Gen2-Fahrzeug, die ihm Rahmen des diesjährigen Rookie-Tests in Valencia (25. April) stattfinden soll. Die nächste Accelerate-Veranstaltung startet am 11. Februar mit einem Lauf auf der virtuellen Rennstrecke in Berlin-Tempelhof.

>>> zur Gesamtwertung von Accelerate

Accelerate: Das Rennergebnis von Hongkong

Platz Fahrer Team Punkte
1 Erhan Jajovski ROKiT Venturi Racing 28
2 Frederik Rasmussen Dragon Penske Autosport 19
3 Kevin Siggy BMW i Andretti Motorsport 15
4 Graham Carroll Envision Virgin Racing 12
5 Marius Golombeck TAG Heuer Porsche 10
6 Risto Kappet Nio 333 8
7 Petar Brljak BMW i Andretti Motorsport 6
8 Martin Stefanko Jaguar Racing 4
9 Olli Pahkala Mahindra Racing 2
10 Nikodem Wisniewski DS Techeetah 1
... ... ... ...
12 Jan von der Heyde Nissan e.dams 0
16 Marc Gassner Nissan e.dams 0
18 Lucas Müller Mahindra Racing 0
DNS Lorenz Hörzing ROKiT Venturi Racing 0

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 4.
Advertisement