Kurzmeldungen

Julius Bär verlängert Formel-E-Sponsoring

Timo Pape

Timo Pape

Die Schweizer Privatbank Julius Bär hat ihren Sponsorenvertrag mit der Formel E bis zum Ende der Saison 2020/21 verlängert. Julius Bär ist bereits seit dem ersten ePrix im Jahr 2014 "Global Sponsor" der Elektroserie und zählte zu den ersten Unternehmen, die sich der Formel E verschrieben haben. Statt bis Saison fünf bleibt das Unternehmen also mindestens bis zur siebten Saison als Hauptsponsor an Bord.

Julius Bär hat sein Engagement in der Formel E stetig ausgeweitet. Neben Titelsponsorings von einzelnen Rennen - Punta del Este 2014 und Mexiko-Stadt 2017 - übergibt die Bank seit dieser Saison auch den Julius Bär Pole-Position Award nach dem Qualifying.

"Einen Vertag schon zwei Jahre vor Ablauf der aktuellen Vereinbarung zu verlängern, zeigt den Glauben von Julius Bär an das Konzept der Formel E", sagt Formel-E-Boss Alejandro Agag. "Ich bin extrem glücklich über die Verlängerung unserer Partnerschaft mit Julius Bär."

Boris F. J. Collardi, CEO von Julius Bär, stimmt zu: "Wir haben das enorme Potenzial dieser neuen Plattform schon vor dem ersten Rennen 2014 erkannt. Visionäres Denken ist nicht nur ein Attribut von Julius Bär - wir teilen es mit der Formel E."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 8.
Advertisement