Kurzmeldungen

Robin Larsson gewinnt ersten Lauf der elektrischen Nitro RX

Svenja König

Svenja König

Die elektrische Klasse "Group E" der Nitro Rallycross feierte am vergangenen Wochenende in Lydden Hill ihr Debütrennen. Robin Larsson setzte sich dabei als Sieger im Finale gegen seinen Teamkollegen Andreas Bakkerud und Niclas Grönholm durch. Die allradangetriebenen Elektro-Rennwagen, hergestellt von Olsberg MSE und QEV Technologies, haben eine Spitzenleistung von 1.000 PS und schaffen es innerhalb von 1,5 Sekunden auf 100 km/h.

Das Fahrerfeld der vollelektrischen Nitro-RX-Klasse besteht aus zehn Piloten, von denen sich acht für das Finale am Sonntagnachmittag qualifizieren. In der ersten Startreihe standen beim Saisonauftakt die beiden Gewinner der Heats: Robin Larsson und Kris Merke. Dahinter folgten die jeweils Zweitplatzierten Andreas Bakkerud und Travis Pastrana. In der dritten Reihe positionierten sich die Halbfinalsieger Oliver Ericsson und Niklas Grönholm vor Fraser McConnell und Ole Veiby, die in letzter Minute über das Last-Chance-Qualifying ihre Plätze im Finale gesichert hatten. Extreme-E-Fahrer Oliver Bennett und Conner Martell schieden aus.

Pastrana erwischte den besten Start und hatte mit einem langen Drift in der ersten Kurve die Möglichkeit, Larsson zu attackieren. Er konnte das Manöver allerdings nicht vollenden und verlor einige Plätze nach Berührungen beim Zurückkehren auf die Ideallinie. Merke war ein weiterer Verlierer des Starts, da er das Rennen nach Schäden am Auto nach einer Runde aufgeben musste. So rückten Eriksson und McConnell auf die Podiumsplatzierungen. Während Larsson an der Spitze ungefährdet sein Rennen beenden konnte, machten Bakkerud und Grönholm jeweils Positionen gegen Eriksson und McConnell durch frühere Einfahrt in die Joker-Lap gut. Nach einigen Zeitstrafen im Mittelfeld wegen Überschreitung der Track-Limits ergab sich folgendes Ergebnis.

Position Fahrer Team Zeit Meisterschaftspunkte
1 Robin Larsson DRR-JC 4:34.808 Minuten 58
2 Andreas Bakkerud DRR-JC 4:35.683 Minuten 49
3 Niclas Grönholm Olsberg MSE AB 4:37.613 Minuten 42
4 Fraser McConnell DRR-JC 4:41.075 Minuten 36
5 Ole Christian Veiby DRR-JC 4:45.066 Minuten 32
6 Oliver Eriksson Olsberg MSE AB 4:45.560 Minuten 30
7 Travis Pastrana Vermont SportsCar - 5 Laps 29
8 Kris Meeke Xite Energy Racing -6 Laps 29
9 Conner Martell Vermont SportsCar --- 21
10 Oliver Bennett Xite Energy Racing --- 18

 

Das nächste Rennwochenende der Nitro RX findet am 30. und 31. Juli in Strangnas (Schweden) statt.

Video: Das 1. Rennen der elektrischen Nitro RX im Re-Live

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 3 und 9?
Advertisement