Kurzmeldungen

Lopez: Einsatz in Monaco in Gefahr

Timo Pape

Timo Pape

Jose Maria Lopez muss in der WEC pausieren. Nachdem der Toyota-LMP1-Fahrer beim Saisonauftakt von Silverstone vor einigen Wochen hart in der Streckenbegrenzung eingeschlagen war, verkündete sein Team am Donnerstag, dass "Pechito" an diesem Wochenende nicht bei den 6 Stunden von Spa fahren könne. Der Argentinier habe sich bei seinem Unfall "leichte Verletzungen an zwei Wirbeln" zugezogen. Damit steht auch sein Formel-E-Auftritt in acht Tagen in Monaco (13. Mai) auf dem Spiel.

Hoffnung gibt seine Aussage, dass die Absage für Spa wohl in erster Linie an den besonderen Anforderungen der Strecke liegt: "Wahrscheinlich könnte ich fahren, wenn wir an einer anderen Strecke wären. Aber in der Eau Rouge wirken enorme Kräfte auf den Körper eines Fahrers, weshalb wir uns nach langen Gesprächen dazu entschieden haben, dass ich dieses Wochenende nicht fahre", sagt Lopez.

In der Formel E wirken durch die geringeren Geschwindigkeiten längst nicht so starke G-Kräfte auf die Fahrer wie in der WEC. Diese Tatsache spricht für einen Einsatz des Virgin-Piloten. Allerdings habe sein Start bei den 24 Stunden von Le Mans höchste Priorität für Lopez - und natürlich auch für seinen Arbeitgeber Toyota. Noch ist nicht abzusehen, ob Lopez den Monaco ePrix wird bestreiten können. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 4?
Advertisement