Kurzmeldungen

Mario Andretti: Formel E "fühlt sich falsch an"

Timo Pape

Timo Pape

Die Formel E ist und bleibt auch eine Generationenfrage. Während Michael Andretti der Allererste war, der sich mit seinem eigenen Rennstall (heute: MS Amlin Andretti) in der Elektroserie einschrieb, ist sein Vater Mario - Formel-1-Weltmeister von 1978 - kein Freund der Formel E: "Ehrlich gesagt interessiert es mich überhaupt nicht", sagt der 76-Jährige gegenüber 'Kurier'. "Es hat etwas an sich, das sich nicht richtig anfühlt. Ich hoffe nicht, dass das die Zukunft des Motorsports ist."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 9 und 2?
Advertisement