Kurzmeldungen

Marvin Kirchhöfer: "Interesse an Formel E"

Timo Pape

Timo Pape

Der deutsche GP2-Fahrer Marvin Kirchhöfer sieht die Formel E als echte Alternative zur Formel 1 und würde "vielleicht auch gern einen Weg hinein finden", so der 22-Jährige gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Von meiner Seite gibt es da großes Interesse."

In den Augen des Leipzigers führt an der Formel E kein Weg vorbei: "Die Autos werden sich entwickeln, werden schneller und werden der Formel 1 näherkommen. Das Programm, das die Formel E fährt, ist sehr interessant. Es ist einfach die Zukunft", so Kirchhöfer.

Bisher verfolgt der Youngster die Elektroserie nur als Fan im TV oder auf Nachrichtenportalen. Den Berlin ePrix will er voraussichtlich privat besuchen.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 7 und 9?
Advertisement