Kurzmeldungen

Mexiko: Verwarnungen für Techeetah & Duval

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Schon vor der ersten Trainingssession in Mexiko-Stadt haben die Rennstewards erste Verwarnungen aussprechen müssen. Sowohl Formel-E-Rookie Esteban Gutierrez als auch Jean-Eric Vergne (beide Techeetah) und Loic Duval (Dragon) wurden bereits vorab mit Strafversetzungen von je drei Plätzen in der Startaufstellung belegt, sollten sie wiederholt die Regeln missachten. In Mexiko haben sie somit keine Auswirkung.

Die Strafen sind Folge von Regelverstößen in der Shakedown-Session am Freitagabend. Beide Techeetah-Fahrer nutzten in der Sitzung mehr als die erlaubten 110 kW. Neben der Rückversetzung muss das Duo jeweils 2.500 Euro an die FIA zahlen. Loic Duvals Strafversetzung ist das Ergebnis von zu vielen Runden: Statt der erlaubten sechs Umläufe drehte der Franzose sieben Runden im Autodromo Hermanos Rodriguez.

Die Strafen gelten jedoch nicht für den ePrix in Mexiko-Stadt. Erst bei einem wiederholten Vergehen in dieser Saison (sprich: wenn Duval noch ein weiteres Mal sieben Shakedown-Runden fährt) tritt die Rückversetzung inkraft.

Der Mexico City ePrix startet heute Abend um Mitternacht deutscher Zeit, Eurosport überträgt das Rennen live. Wir sind aber wie gewohnt auch mit unserem Live-Ticker zu allen Sessions für euch da.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 7 plus 4.
Advertisement