Kurzmeldungen

Miba AG wird Partner von NIO in Zürich

Svenja König

Svenja König

Die österreichische Miba AG wird Partner des Formel-E-Teams NIO für den anstehenden Zürich E-Prix. Diese Partnerschaft ist Teil der globalen Marketingstrategie der Firma mit dem Ziel, eine der führenden Firmen in der elektrischen Automobilindustrie zu werden. Miba produziert Gleitlager, Beschichtungen und elektrische Bauteile, um effizientere, zuverlässigere und umweltschonendere Fahrzeuge zu bauen. Momentan beliefert das Unternehmen NIO mit Widerständen für die Automobilindustrie in China.

"Wir freuen uns, Miba als Rennpartner in Zürich begrüßen zu dürfen", sagt Dr. Angelika Sodian, Geschäftsführerin von NIO Großbritannien. "Und das im Rahmen eines Events, welches den Sinn der Innovation und den Willen, etwas zu verändern, reflektiert."

Peter Mitterbauer, CEO der Miba AG, ergänzt: "Die Entwicklung und Produktion von Technologien für reine Elektro- und Hybridfahrzeuge ist ein Schlüsselziel von Miba. Wir können viele Technologien für Elektroautos anbieten. Daher freuen wir uns besonders, nicht nur ein Zulieferer von NIO zu sein, sondern auch noch Partner des NIO-Formel-E-Teams."

Neben der Zusammenarbeit im Rahmen des ersten Zürich E-Prix wird NIO außerdem einem Schüler der Miba AG die Möglichkeit geben, im "Centre for Innovation & Enterprise" im Begbroke Science Park in England Erfahrungen zu sammeln.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 2.
Advertisement