Kurzmeldungen

Montreal E-Prix vor Umzug an Flughafen?

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Nachdem die neue Montrealer Bürgermeisterin Valerie Plante die Verlegung des Montreal E-Prix aus dem Stadtzentrum in einen Außenbezirk zu einem ihrer Wahlversprechen im November erklärte, scheint es einen ersten Favoriten in der Suche nach einer Alternativlocation zu geben. Wie 'CTV Montreal' berichtet, könnte die Formel E im kommenden Juli in den Wissenschaftspark "Technoparc" im Westen der Metropole ziehen.

Lange galt ein Umzug auf den Circuit Gilles Villeneuve der Formel 1 als wahrscheinlichste Möglichkeit. Jedoch wäre der lange Highspeed-Kurs nicht nur mit Blick auf möglicherweise überhitzende Batterien, sondern auch auf die geplanten Sanierungen des Fahrerlagers für 2019 problematisch geworden. Auch ein Umzug auf die Ile Sainte-Helene in der direkten Nachbarschaft war früh vom Tisch.

Wie es scheint, darf sich die Elektroserie derzeit gute Chancen auf ein Rennen auf den Straßen um den Technoparc im Bezirk Saint-Laurent ausrechnen. Im Wissenschaftspark im Westen von Montreal sind knapp 100 Unternehmen angesiedelt, die über 7.000 Angestellte beschäftigen. Durch die Nähe zum Flughafen ist die Gegend zudem recht dünn besiedelt.

Ein Assistent von Plante kündigte an, die Option zu prüfen und die Formel E zur Alternative zu benachrichtigen. Alan de Sousa, Bezirksbürgermeister von Saint-Laurent, erklärte jedoch bereits öffentlich, dass die Idee vom E-Prix nicht aus seinem Büro kommt, schließlich müsste die Stadt abermals aus ihrem eigenen Haushalt Sanierungen der Straßen für die Formel E finanzieren…

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 9.