Kurzmeldungen

MotoE: Granado verkürzt mit 2 Siegen in Spielberg Aegerters Weltcup-Vorsprung

Svenja König

Svenja König

Beim vorletzten Wochenende der MotoE hat Eric Granado den Rückstand auf Dominique Aegerter mit zwei Siegen verkürzt. Der Schweizer bot dem Brasilianer mit zwei Podiumsergebnissen allerdings kaum Möglichkeiten, viele Punkte gutzumachen. Granados Teamkollege Pons stand nach Sturz von Casadei in der finalen Runde ebenfalls zweimal auf dem Podium.

Mattia Casadei präsentierte sich an beiden Renntagen - insbesondere in der Startphase - gut und konnte sich jeweils gegen Granado durchsetzen. Im ersten Rennen stach Zannoni noch auf der Innenbahn ein und platzierte sich vor dem Brasilianer. Während im Mittelfeld Ferrari und Smith stürzten, sortierte sich Aegerter auf Platz 4 ein. Nachdem er in Kurve 2 der zweiten Runde Zanone hinter sich gelassen hatte, nahm Granado die Verfolgung auf Casadei auf.

Zu Beginn der fünften Runde hat er den Anschluss geschafft, und auch Aegerter hatte sich mittlerweile auf eine Podiumsplatzierung vorgearbeitet. Es folgte ein spannender Zweikampf zwischen den beiden Führenden, bei dem Granado zweimal fast ein Manöver setzen konnte, es aber nie vollendete. Schlussendlich konnte sich Casadei in der letzten Runde noch mal absetzen, schmiss allerdings in Kurve 9 sein Motorrad weg und beendete das Rennen nicht. Somit ging der Sieg an Granado vor Aegerter und Pons.

Ergebnis des 9. Moto-E-Laufs in Spielberg

Position Fahrer Team Zeit
1 Eric Granado LCR E-Team 11:55.3130 Minuten
2 Dominique Aegerter Dynavolt Intact MotoE +1.271 Sekunden
3 Miquel Pons LCR E-Team +1.797 Sekunden
4 Hikari Okubo Avant Ajo MotoE +3.369 Sekunden
5 Hector Garzo Tech3 E-racing +3.589 Sekunden
6 Alex Escrig Tech3 E-racing +3.619 Sekunden
7 Kevin Zannoni Ongetta SIC58 Squadracorse +3.904 Sekunden
8 Jordi Torres Pons Racing 40 +4.634 Sekunden
9 Xavi Fores Octo Pramac MotoE +11.745 Sekunden
10 Kevin Manfredi Octo Pramac MotoE +11.911 Sekunden

 

Rennen 2: Granado nicht zu stoppen

Auch in Rennen 2 setzte sich Casadei nach kurzer Verzögerung am Start durch, dahinter folgten zunächst Ferrari und Granado - während Aegerter nur Sechster nach dem Start war. Im Gegensatz zum Samstagsrennen, in dem sich Granado und Casadei absetzen konnten, bildete sich diesmal eine Spitzengruppe aus fünf Fahrern, die um den Sieg kämpften. In Runde 4 ging der Brasilianer an ungewöhnlicher Überholstelle in Kurve 6 vorbei. Danach blieb erst einmal alles beim Alten, bis Teamkollege Pons ihm in der letzten Runde gute Schützenhilfe leistete und nach einem erfolgreichen Angriff auf Casadei etwas Luft verschaffte. Auch Aegerter konnte Casadei noch überholen und sich somit Platz 3 sichern.

Ergebnis des 10. Moto-E-Laufs in Spielberg

Position Fahrer Team Zeit
1 Eric Granado LCR E-Team 11:54.464 Minuten
2 Miquel Pons LCR E-Team +0.248 Sekunden
3 Dominique Aegerter Dynavolt Intact MotoE +0.428 Sekunden
4 Mattia Casadei Pons Racing 40 +0.482 Sekunden
5 Alex Escrig Tech3 E-racing +2.641 Sekunden
6 Xavi Cardelus Avintia Esponsorama Racing +2.769 Sekunden
7 Hikari Okubo Avant Ajo MotoE +3.082 Sekunden
8 Hector Garzo Tech3 E-racing +3.311 Sekunden
9 Matteo Ferrari Felo Gresini MotoE +3.952 Sekunden

 

Aegerter führt die Gesamtwertung der Elektroserie mit 194 Punkten weiter an und kann in dieser MotoE-Saison bislang vor allem mit Konstanz überzeugen - bis dato stand er nur in einem Rennen nicht auf dem Podium. Granado verkürzte den Rückstand auf 17,5 Zähler. Für die Siege beim Finale sind insgesamt noch 50 Punkte zu vergeben.

Gesamtwertung der Moto E nach dem 10. Lauf in Spielberg

Position Fahrer Team Punkte
1 Dominique Aegerter Dynavolt Intact MotoE 194
2 Eric Granado LCR E-Team 176.5
3 Matteo Ferrari Filo Gresini MotoE 121.5
4 Miquel Pons LCR E-Team 115
5 Mattia Casadei Pons Racing 40 111
6 Hikari Ocubo Avant Ajo MotoE 79.5
7 Hector Garzo Tech3 E-racing 78
8 Niccolo Canepa WithU GRT RNF MotoE Team 74.5
9 Kevin Zannoni Ongetta SIC58 Squadracorse 60.5
10 Alex Escrig Tech3 E-racing  

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 1.
Advertisement