Kurzmeldungen

MotoE in Assen: Erste Saisonsiege von Zaccone und Garzo, WM-Kandidaten patzen

Svenja König

Svenja König

Hector Garzo und Alessandro Zaccone haben zwei packende Läufe der MotoE in Assen gewonnen. Für Garzo ist es der erste Sieg seit dem Deutschland GP 2023 und für Zaccone der erste Sieg überhaupt in der Elektroserie. In der Wm-Wertung hat sich nicht viel geändert, da Casadei und Zannoni beide schwächelten.

Drama gab es schon am Start des ersten Rennen um den WM-Führenden Mattia Casadei. Er befand sich durch die erste Kurve auf der Innenbahn und wurde von hinten von Andrea Mantovani abgeschossen. Beide stürzten, verletzten sich aber nicht. An der Spitze verteidigte zunächst Zannoni seine Führung, in Runde 2 schob sich Zaccone allerdings auf Platz 1 und versuchte sich in der Flucht nach vorne.

In Runde 6 stürzte Spinelli, der nachdem er kurzzeitig die WM angeführt hatte in den letzten vier Rennen nur 13 Punkte gesammelt hatte. Doch auch der zweite in der WM Kevin Zannoni musste noch dran glauben: Eric Granado fuhr ihm in der letzten Runde ins Motorrad, sodass auch sie beide stürzten. Hector Garzo schafft es in der letzten Kurve Zaccone einzufangen und schnappt sich so den Sieg. Rookie Gutierrez wird starker Dritter.

Das Ergebnis des 9. MotoE-Laufs in Assen

Position Fahrer:in Team Zeit
1 Hector Garzo Dynavolt Intact GP MotoE 11:48.283 Min
2 Oliver Gutierrez Axxis-MSI +0.425 s
3 Jordi Torres Openbank Aspar Team +1.101 s
4 Miquel Pons Axxis-MSI +2.295 s
5 Matteo Ferrari Felo Gresini MotoE +3.219 s
6 Lucas Tulovic Dynavolt Intact GP MotoE +2.054 s

Rennen 2: Zaccone flüchtet nach vorn

In Rennen 2 ging es etwas gesitteter zur Sache. Alessandro Zaccone zeigte sich wieder vom Start weg her stark und suchte schon in Runde 2 die Flucht nach vorn. Diesmal konnte er einen Vorsprung von knapp drei Sekunden aufbauen. Dahinter entwickelte sich ein Kampf um Platz zwischen neun Fahrern. Gutierrez machte in der Schlussphase klar, dass er Platz 2 nicht mehr hergeben würde, während sich die beiden Dynavolt-Piloten Garzo und Tulovic einen spannenden Kampf um Platz 3 lieferten. Das bessere Ende hatte der Spanier, wobei man die Leistung des Deutschen nicht hochgenug anrechnen kann: Bei einem heftigen Sturz vor zwei Wochen in Mugello brach er sich das Handgelenk und fährt derzeit mit einer Schraube in der Hand und Schmerzmitteln.

Das Ergebnis des 10. MotoE-Laufs in Assen

Position Fahrer:in Team Zeit
1 Alessandro Zaccone Tech3 E-Racing 11:46.902 Min
2 Oliver Gutierrez Axxis-MSI +1.909 s
3 Hector Garzo Dynavolt Intact GP MotoE +2.113 s
4 Lucas Tulovic Dynavolt Intact GP MotoE +2.252 s
5 Jordi Torres Openbank Aspar Team +2.642s
6 Miquel Pons Axxis-MSI +3.415 s

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 6 und 3.