Kurzmeldungen

Nach Erdbeben: Mexiko-Strecke unbeschadet

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Die Rennstrecke Autodromo Hermanos Rodriguez, wo in weniger als einem halben Jahr zum dritten Mal der Mexico City ePrix der Formel E ausgetragen werden soll, ist nach dem schweren Erdbeben, das Mexiko am Dienstag erschütterte, unbeschadet. Der Streckenbetreiber untersuchte nach dem Beben die Anlagen des Rundkurses im Zentrum der Hauptstadt und gab Entwarnung.

"Wir haben uns die gesamte Strecke angesehen, es gibt keine Schäden", erklärt ein Pressesprecher bei 'Motorsport.com'. "Wir haben unser Personal für die nächsten Tage freigestellt, damit sie Zeit mit ihren Familien verbringen können." Das Erdbeben der Magnitude 7,1 forderte allein in Mexiko-Stadt 93 Menschenleben, im ganzen Land liegt die Zahl aktuell bei weit über 200. Dutzende Menschen konnten nur tot aus den eingestürzten Gebäuden der Hauptstadt geborgen werden.

Der Mexico City ePrix ist als fünfter Meisterschaftslauf der anstehenden Formel-E-Saison 2017/18 für den 3. März 2018 angesetzt und gilt als eines der Highlights des Rennkalenders. Im kommenden Monat findet auf einer längeren Version der Strecke zudem der Mexiko-Grand-Prix der Formel 1 statt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 3 plus 7.