Kurzmeldungen

Nio 333 stellt in Berlin "vorläufige Lackierung für 2023" vor

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat am Freitagabend in Berlin seinen Einstieg in den europäischen Markt gefeiert. Mit dabei war das von den Chinesen gesponsorte Nio 333 Formula E Team, das dabei erstmals einen Blick in die Zukunft präsentiert hat.

Das Team mit Teamchef Alex Hui zeigte dabei einen neu lackierten Gen3-Boliden. Dabei handele es sich um eine "vorläufige Lackierung" für die neunte Formel-E-Saison. Als Grundfarbe dient das Dunkelblau, das auch beim Testfahrzeug verwendet wird. Zusätzlich gibt es rote und weiße Farbakzente.

Als Fahrer für die Formel-E-Weltmeisterschaft 2023 wurde Sergio Sette Camara bekannt gegeben. Sein Teamkollege ist bislang noch nicht bekannt, die größten Chancen werden jedoch Daniel Ticktum zugerechnet.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 4 und 7?
Advertisement