Kurzmeldungen

New York: Venturi zu Besuch bei der UN

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Große Ehre für das Formel-E-Team Venturi: In der Vorbereitung auf den New York E-Prix am Wochenende durften ausgewählte Vertreter des monegassischen Rennstalls gemeinsam mit FIA-Präsident Jean Todt und Formel-E-Boss Alejandro Agag einem Treffen des "Hochrangigen Politischen Forums für Nachhaltige Entwicklung" der Vereinten Nationen (UN) beiwohnen und ihre Visionen und Pläne für nachhaltige Entwicklung präsentieren.

Die Einladung wurde von Isabelle Picco, der monegassischen Repräsentantin bei den Vereinten Nationen, ausgesprochen und fällt mit dem 13. Jahrestag der Krönung von Prinz Albert II. zusammen. Neben Venturi-Präsident Gildo Pastor nahmen auch die neue Venturi-Teamchefin Susie Wolff und Felipe Massa, der in der Saison 2018/19 für das Team starten wird, am Treffen teil.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 3.
Advertisement