Kurzmeldungen

Pellier siegt bei Premiere des ADAC Opel e-Rally Cup, Scheider wird Fünfter

Timo Pape

Timo Pape

Bei der Premiere des ADAC Opel e-Rally Cup, des weltweit ersten elektrischen Rallye-Markenpokals, holte sich der Franzose Laurent Pellier zusammen mit seinem Beifahrers Thierry Salva (Sainteloc Racing) im Rahmen der ADAC Rallye Stemweder Berg Mitte Juni den Debütsieg. Insgesamt 13 Teams aus fünf Nationen waren auf den Asphaltprüfungen rund um Lübbecke mit ihren 100 kW (136 PS) starken "Opel Corsa‑e Rally" gegeneinander angetreten.

Zu den Debütanten im Teilnehmerfeld zählte unter anderem Timo Scheider. Der zweimalige DTM-Champion und Extreme-E-Ersatzfahrer (unterstützt von Beifahrer Tobias Braun) steigerte sich von Wertungsprüfung zu Wertungsprüfung und beendete die elektrische Cup-Premiere auf dem fünften Platz.

"Dieses Ergebnis und der Verlauf meiner ersten Rallye haben meine Erwartungen weit übertroffen", sagt der 42-Jährige. "Es hat so unglaublich viel Spaß gemacht. Mit jedem Kilometer kam ich mit dem Fahren nach Aufschrieb, also den Ansagen des Beifahrers, besser zurecht. Aber mit dem fünften Gesamtrang hätte ich vorher niemals gerechnet!"

Der zweite Wertungslauf des Opel e-Rally Cup findet am 7. August im Rahmen der ADAC Holsten Rallye unmittelbar an der holsteinischen Ostseeküste statt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 5 plus 5.
Advertisement