Kurzmeldungen

Porsche beginnt Formel-E-Tests Anfang 2019

Timo Pape

Timo Pape

Der Fahrplan für den Formel-E-Einstieg zur Saison 2019/2020 nimmt immer konkretere Formen an: Anfang des kommenden Jahres wird Porsche seine Testarbeit mit dem künftigen eigenen Elektrorennwagen beginnen. Das verrät Andreas Seidl, Projektverantwortlicher für das operative Formel-E-Geschäft bei Porsche, im Gespräch mit 'e-racing365'.

"Wir haben hier bei Porsche echt eine große Vorfreude und können es kaum abwarten, unser erstes Formel-E-Auto Anfang 2019 zu bekommen, mit dem wir dann die ersten Tests bestreiten werden", sagt Seidl. Das neue "Gen 2"-Fahrzeug möge er persönlich sehr, "und ich werde es noch mehr mögen, sobald es eine Porsche-Lackierung und einen Porsche-Antriebsstrang hat."

Die Auslieferung des Chassis soll im Januar 2019 passieren. Anschließend hat Porsche als offizieller Formel-E-Hersteller insgesamt 21 private Testtage zwischen dem 1. Januar und 1. Oktober zur Verfügung. Darunter fallen allerdings auch die (von der Distanz her eingeschränkten) sechs Filmtage, von denen wiederum nur drei auf einer richtigen Rennstrecke veranstaltet werden dürfen. Die sechste Formel-E-Saison dürfe im November oder Dezember 2019 starten.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 8 und 1?