Kurzmeldungen

Pure ETCR streicht Rennen in Zolder, fährt dafür am Hungaroring

Svenja König

Svenja König

Die neue elektrische Tourenwagen-Meisterschaft Pure ETCR hat ihren Rennkalender angepasst. Ursprünglich wollte die Serie ihr zweites Rennen vom 2. bis 4. Juli im Rahmen des 24-Stunden Rennens in Zolder bestreiten. Dies ist aufgrund von logistischen Herausforderungen nicht möglich, weshalb sie nun auf eine andere Rennstrecke ausweichen musste.

"Der Plan war immer, dort im Rahmen des 24-Stunden-Rennens zu fahren", sagt Xavier Gavory, Sportlicher Leiter der Pure ETCR. "Aber die Vorsaison-Testfahrten haben uns gezeigt, dass wir - wie jede andere Rennserie mit brandneuer Technik - so viel Flexibilität wie möglich brauchen, sowohl auf der Strecke als auch im Paddock. Das ist mit den vorangeschrittenen Planungen für das 24-Stunden-Rennen einfach zu kompliziert. Deshalb mussten wir diese Entscheidung treffen und eine alternative Strecke finden. Wir würden sehr gern in der Zukunft nach Zolder zurückkommen, denn es ist eine tolle Strecke, und wir haben eine tolle Beziehung zu den Menschen dort."

Deshalb wird die Serie Ende August in Budapest am Hungaroring gemeinsam mit der WTCR gastieren. Das Rennen wurde also an den Rennkalender der WTCR angepasst und somit auf den 21. und 22. August verschoben. Wie die Serie mitteilte, wird es sich um ein "Double-Header"-Event mit voraussichtlich zwei Rennen handeln.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 4 und 8.