Kurzmeldungen

Reparaturen: Rückversetzungsstrafe für Frijns

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Kein guter Start in den Tag für Robin Frijns. Der Niederländer muss im zweiten New York ePrix eine Rückversetzungsstrafe von zehn Plätzen auf sich nehmen - nach einem starken Qualifying mit Position elf besonders ärgerlich. Grund dafür ist ein Getriebewechsel, der aufgrund eines Unfallschadens nötig ist.

"Mir geht es gut", twitterte Frijns nach seinem Abflug im Training, "das war heftig." Der 25-Jährige hatte die Kontrolle über seinen Andretti-Renner in der schnellen Kurve 10 verloren und schlug mit dem Heck in die Streckenbegrenzung ein. Die rote Flagge beendete drei Minuten vor Schluss die Session. Frijns beschädigte beim Einschlag nicht nur sein Getriebe, sondern auch die Aufhängung, den Unterboden, die Karosserie und den Heckflügel.

Bereits am Samstag startete Frijns nur von Platz 16. Der Sonntags-ePrix in New York beginnt um 19 Uhr deutscher Zeit. Wir berichten in unserem Live-Ticker wir immer von den Ereignissen vor Ort, Eurosport bietet zudem einen Live-Stream auf Facebook an.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 5 und 6.
Advertisement