Kurzmeldungen

Rod Nelson wird NIO-Entwicklungschef

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Das Formel-E-Team NIO baut seinen Technologie-Zweig aus. So wird der chinesische Rennstall mit Sitz im britischen Oxfordshire ab sofort von Rod Nelson, dem ehemaligen Test- und Support-Ingenieur von Williams' Formel-1-Team, unterstützt. Nelson wird NIO als "Forschungs- und Entwicklungschef" in die fünfte Formel-E-Saison führen, in der eine umfangreiche Technologie-Revolution in der Elektroserie Einzug halten wird.

"Nach meinen Erfahrungen in der Formel 1 freue ich mich, dass ich mich der Formel E in einer so aufregenden Zeit anschließen darf", sagt Nelson. Die Abteilung des ehemaligen Lotus-, Benetton-, Renault- und Arrows-Ingenieurs wird von Chefingenieur Paul Fickers geleitet. Nelson übernimmt die Führung des Entwicklungsteams. "In beiden Serien gibt es viele Überschneidungen, auch wenn die Schwerpunkte selbstverständlich anders gesetzt sind. Elektrischer Rennsport ist die Zukunft des Motorsports. Ich bin gespannt, vor welche einzigartigen Aufgaben uns die Elektrofahrzeuge stellen."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 4 plus 8.
Advertisement