Kurzmeldungen

Agag: 2 Energie-Level statt Autowechsel in S5

Timo Pape

Timo Pape

Mit Einführung des künftigen Einheitsakkus von McLaren wird ab der fünften Formel-E-Saison (ab Ende 2018) der bislang obligatorische Fahrzeugwechsel zur Rennmitte wegfallen. Da sich die Boxenstopps als taktisches Element allerdings großer Beliebtheit erfreuen, sucht die Formel E schon seit längerem nach einem geeigneten Ersatz, damit die Rennen künftig nicht an Würze verlieren. Nun hat Serienchef Alejandro Agag erstmals konkretere Hinweise auf einen möglichen Ersatz für den Autotausch gegeben.

"Wir haben schon ein paar tolle Ideen mit Blick auf Saison fünf", sagt der Spanier gegenüber 'Autosport'. "Wahrscheinlich wird es eine Lösung geben, bei der im Rennen zwei unterschiedliche Energielevel gefahren werden. Ein Level wäre 'Attackieren', das andere 'Energie sparen'. Was auch immer wir machen werden - wir müssen sicherstellen, dass die Zuschauer jederzeit verstehen, was gerade passiert. Noch ist nichts in Stein gemeißelt, aber es sieht so aus, als würden wir in diese Richtung gehen. Damit könnten uns wirklich coole Rennen erwarten."

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 3.
Advertisement