Kurzmeldungen

Sao Paulo E-Prix: Alle Formel-E-Strafen im Überblick

Tobias Wirtz

Tobias Wirtz

Auch beim ersten Formel-E-Rennen in Brasilien ist es wieder die Aufgabe der Rennkommissare des Automobil-Weltverbandes FIA, die Einhaltung des Technischen und Sportlichen Reglements zu überwachen. Sollte ein Regelverstoß vorliegen, müssen sie anschließend das Strafmaß festlegen. In diesem Artikel findest du wie gewohnt eine Auflistung aller Entscheidungen der Rennkommissare.

Beim Sao Paulo E-Prix übernehmen Achim Loth, Roberto Pupo Moreno und Michael Schwägerl diese Aufgabe. Unterstützt werden sie dabei von Ex-Rennfahrer Pedro Lamy, der zwar nie ein Formel-E-Rennen bestritten hat, aber über viel Erfahrung im GT- und Langstreckensport verfügt. Hier findest du eine Auflistung sämtlicher Strafen beim Sao Paulo E-Prix sowie zusätzlich die Strafen aus Hyderabad und Kapstadt, die sich auf das Rennen in Brasilien auswirken.

Strafen vor dem Sao Paulo E-Prix

  • Sam Bird erhielt nach dem Hyderabad E-Prix eine Rückversetzungsstrafe um fünf Startpositionen für sein nächstes Formel-E-Rennen, da er eine Kollision mit Mitch Evans verursacht hatte. Außerdem erhielt er zwei Strafpunkte auf seine Rennlizenz. Da Bird nach seinem Unfall im Qualifying von Kapstadt nicht zum Rennen antrat, muss er die Strafe in Sao Paulo absitzen.
  • Maximilian Günther erhielt in Kapstadt nachträglich eine Durchfahrtsstrafe, die in eine Rückversetzung um drei Startpositionen im nächsten Rennen umgewandelt wurde, da er während der Full-Course-Yellow-Phase Sacha Fenestraz überholt hatte. Außerdem erhielt der Deutsche zwei Strafpunkte.
  • Pascal Wehrlein erhielt ebenfalls eine Rückversetzung um drei Startpositionen im nächsten Rennen, da er in der ersten Runde des Kapstadt E-Prix eine Kollision mit Sebastien Buemi verursacht hatte. Wehrlein erhielt zudem einen Strafpunkt auf seine Rennlizenz.

Strafen im Freien Training

  • Nick Cassidy erhielt eine Verwarnung, weil an seinem Envision-Boliden der Reifendruck unter dem von Einheitsausrüster Hankook vorgegebenen Mindestdruck von 1,20 Bar gelegen hatte.
  • Auch sein Teamkollege Sebastien Buemi erhielt aus demselben Grund eine Verwarnung.
  • Aller guten Dinge sind drei: Auch ABT-Cupra-Pilot Robin Frijns erhielt eine Verwarnung für zu geringen Reifendrucks.
  • Rene Rast erhielt eine Geldstrafe von 1.000 Euro, da er im 2. Freien Training mehr als die maximal erlaubte Leistung aus der Batterie abgerufen hatte.

Strafen im Qualifying

  • Die schnellste Rundenzeit von Sergio Sette Camara wurde gestrichen, da der Nio-333-Pilot eine rote Flagge im Qualifying ausgelöst hatte. Die Strafe warf ihn vom fünften auf den neunten Platz in seiner Gruppe zurück.

Strafen im und nach dem Rennen

  • Maximilian Günther erhielt eine Zeitstrafe von fünf Sekunden, da er in der ersten Kurve abgekürzt und sich wieder in den Verkehr einsortiert hatte, ohne anzuhalten. Diese Regel war den Fahrern im Briefing vor dem Rennwochenende erklärt worden. Da Günther im Ziel genügend Vorsprung auf Andre Lotterer hatte, blieb die Strafe jedoch ohne Auswirkung: Der Maserati-Pilot behielt seinen elften Platz.
  • Daniel Ticktum erhielt ebenfalls eine Zeitstrafe von fünf Sekunden für dasselbe Vergehen. Ticktum fiel dadurch von Platz 12 auf Rang 14 zurück.
  • Aller guten Dinge sind schon wieder drei: Auch Oliver Rowland bekam fünf Sekunden Strafe dafür aufgebrummt, in Kurve 1 nicht angehalten zu haben, als er die Schikane ausließ. Auch hinter ihm lag jedoch kein Fahrer, der am Rennende von dieser Strafe hätte profitieren können. Nach einer Anhörung des Fahrers und der Sichtung von neuen Videoaufzeichnungen entschieden die Rennkommissare nach dem Rennen, die Strafe wieder zurückzunehmen, denn Rowland war von Dan Ticktum von der Strecke gedrängt worden und habe sich beim Zurückfahren auf die Strecke an die Anweisungen gehalten, hieß es.
  • Dan Ticktum erhielt nachträglich eine Durchfahrtsstrafe, die in eine Zeitstrafe von 15 Sekunden umgewandelt hatte. Der Nio-333-Pilot hatte einen Unfall mit Oliver Rowland und Jake Dennis verursacht. Der Brite erhielt zudem zwei weitere Strafpunkte auf seine Rennlizenz.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 8 plus 7.
Advertisement