Kurzmeldungen

Scheider feiert Platz 2 bei Extreme-E-Debüt: "Mehr, als wir je erwartet hätten"

Timo Pape

Timo Pape

Timo Scheider ist ein bemerkenswert erfolgreiches Debüt in der Extreme E gelungen. Der eigentliche Ersatzfahrer der Offroadserie hatte vor dem Island X Prix ein Cockpit beim Hinterbänklerteam Xite Energy ergattert und schaffte es gemeinsam mit Teamkollegin Tamara Molinaro überraschend auf den zweiten Platz. Die beiden profitierten dabei auch von einer Kollision zwischen Acciona Sainz und RXR und den daraus folgenden Konsequenzen.

"Das ist natürlich ein unerwartetes Resultat", sagt Scheider gegenüber 'e-Formel.de'. "Ich habe zum letzten Mal im vergangenen Jahr in diesem Auto gesessen. Wir sind hier quasi als Gaststarter hergekommen - ohne jeglichen Test, ohne dass das Team sich kannte. Wir haben nicht mal die neuen Dämpfer ausprobiert, die alle testen durften. Wir wollten hier und da mal eine Überraschung setzen."

"Dann hierher zu kommen und final Zweiter zu werden, ist natürlich ein unglaubliches Resultat - sensationell!", so der Deutsche weiter. "Ich bin mega stolz, dass Tamara und ich dieses Ergebnis für das Team Xite Energy Racing eingefahren haben. Das ist viel, viel mehr, als wir je erwartet hätten.  Das Team hatte vorher noch nie ein Finale erreicht. Ich bin überglücklich, und am Wochenende haben wir noch mal die Chance."

Der zweite Island X Prix auf Sardinien in diesem Jahr steht bereits am Samstag und Sonntag auf dem Programm.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 1.
Advertisement