Kurzmeldungen

Vergne gesund: "Werde mich nicht ändern"

Timo Pape

Timo Pape

Obwohl Jean-Eric Vergne beim Monaco ePrix durch ein riskantes Manöver gegen Nelson Piquet jr. ein mögliches Podium hergeschenkt hat, bereut er seine Fahrweise nicht: "Ich bin ein Typ Fahrer, der nicht lange dahinter bleibt, wenn er schneller ist. Das hat auch meine Karriere ausgemacht", wird der Franzose von 'Motorsport-Total.com' zitiert. Bis zum Monaco ePrix habe sich seine Fahrweise immer ausgezahlt: "Das war vielleicht mein erstes Mal (dass es nicht geklappt hat). Ob es absichtlich oder unabsichtlich (von Piquet) war, ist mir egal. Ich werde mich nicht ändern."

Seine Hand, die er sich beim Unfall mit Piquet leicht verletzte, ist in Paris übrigens kein Thema mehr: "Am Morgen danach war es in Ordnung. Ich saß am Sonntag schon wieder im Simulator und habe mich auf das Rennen vorbereitet. Ich habe Monaco hinter mir gelassen", so Vergne.

 

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 1.