Kurzmeldungen

Virgin Racing entwirft Formel-E-Zweisitzer

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

Die Formel E bekommt ihr erstes Zweisitzer-Rennauto. Wie das britisch-chinesische Team Envision Virgin Racing am Montag bestätigte, hat der Rennstall die Entwicklung eines Chassis mit zwei Cockpits in Auftrag gegeben. Somit sollen im Rahmen von Showruns ausgewählte Gäste als "Co-Piloten" im Formel-E-Wagen Platz nehmen können. Virgin stellt dafür einen eigenen Antrieb aus der Gen1-Ära der Formel E zur Verfügung. Weitere technische Expertise liefert das im FTSE 100 indizierte Unternehmen Johnson Matthey.

Zweisitzer-Formelautos gibt es bereits seit einigen Jahren im Dunstkreis der Formel 1 und der IndyCar-Serie. In der US-Meisterschaft steuert Mario Andretti den Zweisitzer meist unmittelbar vor dem Start eines Rennens für eine oder mehrere Sichtungsrunden mit prominenten Gästen. In welchem Rahmen der Formel-E-Zweisitzer genau zum Einsatz kommen soll, ist derzeit noch nicht bekannt.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 1 plus 5.