Kurzmeldungen

Virgin startet Murmel-Serie "Marbula E"

Tobias Bluhm

Tobias Bluhm

In vielerlei Hinsicht ist der 18. April ein "Renntag" in der Formel E. Wenngleich die Elektroserie aufgrund der Corona-Krise nicht planmäßig in Paris fahren kann, verschaffen sich die Teams mit alternativen Rennsport-Formen Abhilfe. So findet am Nachmittag das erste Event der "Race at Home Challenge" statt, bei der ein Großteil des Formel-E-Fahrerfeldes zu einem Online-Rennen über die Plattform rFactor 2 gegeneinander antreten wird.

Eine einfallsreiche Alternative hat sich auch Envision Virgin Racing ausgedacht. Gemeinsam mit dem YouTube-Kanal "Jelle's Marble Runs" fand am Samstagmittag der erste Lauf der sogenannten "Marbula E" (in Anlehnung an marble, das englische Wort für "Murmel") statt. Das Null-Emissionen-Event auf einer Murmelbahn begann um 12 Uhr deutscher Zeit. Den Sieg sicherte sich letztlich Mercedes. Ausgerechnet Virgin wurde Letzter. Im unten stehenden Video kannst du dir das Rennen anschauen.

1. Rennen der Marbula E: Paris

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 8 und 2.