Kurzmeldungen

WEC-Boss: Formel E kein wirklicher Motorsport

Timo Pape

Timo Pape

Gerard Neveu, Chef der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC, teilt gegen die Formel E aus. In seinen Augen sei die Elektroserie nicht mehr als eine Werbeplattform und stehe somit nicht in Konkurrenz zur WEC. "Sie veranstalten Marketing-Events in Städten und keinen wirklichen Motorsport. Den machen wir", sagt Neveu gegenüber 'Motorsport-Total.com'. "Das ist unmöglich miteinander zu vergleichen", führt der Franzose weiter aus. "Schlussendlich ergänzen sich unsere Aktivitäten, ohne in Konflikt miteinander zu stehen."

Nachdem sich zuerst Audi und anschließend auch noch Porsche aus der WEC verabschiedet haben, um Formel E zu fahren, ist Neveu derzeit auf der Suche nach neuen Herstellern, um seine Meisterschaft inklusive der 24 Stunden von Le Mans wieder attraktiver zu machen. Auch wenn Neveu von einer Ergänzung beider Serien spricht - seinen Aussagen ist durchaus anzumerken, dass er kein großer Freund der Formel E ist...

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 9 und 9.
Advertisement