Kurzmeldungen

WRX überarbeitet Rennkalender für elektrische Debütsaison 2022

Svenja König

Svenja König

Die Rallycross-Weltmeisterschaft hat am Montag in einer Pressemitteilung einen leicht überarbeiteten Rennkalender für ihre erste elektrische Saison vorgestellt. Terminlich gibt es nur marginale Änderungen: Alle bisher kommunizierten Termine bleiben bestehen. Lediglich der geplante "Double-Header" im norwegischen Hell Mitte August wird auf ein Rennen reduziert. Für diesen Lauf steht auch die Homologation der Strecke noch aus.

Für das Saisonfinale in Kapstadt - das einzige Event außerhalb Europas - stand bislang eigentlich nur noch die Verkündung des konkreten Datums aus. Mit dem Update wurde nun auch die Strecke als "TBA" gekennzeichnet und muss somit noch gefunden werden. Möglicherweise gibt es Komplikationen auf Seiten des Veranstalters, sodass die WRX jetzt alternative Kurse in Betracht zieht. Beide kleinen Kalenderanpassungen wurden bereits vom FIA-Weltmotorsportrat abgesegnet.

Der Rennkalender der ebenfalls elektrischen Rahmenserie RX2e bleibt unverändert. Für die kleinere Rallycross-Serie können sich Fahrer:innen und Teams noch bis Mitte Mai einschreiben.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 2 plus 6.
Advertisement