Kurzmeldungen

Würth Elektronik lässt ABT schneller schalten

Timo Pape

Timo Pape

Würth Elektronik eiSos ist seit der ersten Saison Partner des deutschen Formel-E-Teams ABT Schaeffler Audi Sport. In den vergangenen zweieinhalb Jahren hat sich die Zusammenarbeit Stück für Stück intensiviert: "Weil die Regularien der Formel E in jeder Saison weitere technische Eigenentwicklungen an den Elektrorennwagen zulassen, gewinnt unsere Technologiepartnerschaft stetig an Bedeutung", sagt Alexander Gerfer, CTO bei Würth Elektronik eiSos.

So beteiligt sich WE längst auch aktiv an Entwicklungen. Im vergangenen Jahr arbeitete das Unternehmen gemeinsam mit ABT Sportsline an der Entwicklung einer Stützbatterie für die Spannungsversorgung im Cockpit (wir berichteten), die mit einem Gewicht von weniger als 100 Gramm mehr als 80 Prozent des Gewichts der Vorgängerbatterie einsparen konnte. Auch die Ladeinfrastruktur und mehrere Subsysteme entwickelte ABT gemeinsam mit WE. Seit Beginn der dritten Saison ist die Batterie im Elektrorennwagen verbaut. Das Ergebnis: schnellere Schaltvorgänge auf den oft unebenen Strecken und eine erhöhte Zuverlässigkeit.

Am 27. April 2017 treffen sich die Partner und Sponsoren des Teams ABT Schaeffler Audi Sport in Waldenburg, um unter anderem ein Resümee der bisherigen Rennserie zu ziehen. Gastgeber Würth Elektronik eiSos heißt Vertreter von Audi Sport, KUKA, LGT, Hyla International, Schaeffler, ITK Engineering, DHL und Deutsche Post willkommen.

Zurück

0 Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 6 plus 2.