Extreme-E-Car-from-above

Argentinien statt Nepal, Saisonstart im März: Extreme E veröffentlicht neuen Rennkalender

Die neue Offroad-Elektrorennserie Extreme E hat ihm Rahmen ihres digitalen "Global Launch" einen überarbeiteten Rennkalender vorgestellt. Das ursprünglich geplante Himalaya-Rennen in Nepal wurde durch ein Rennen in Argentinien zum Saisonabschluss ersetzt. Außerdem hat die Serie den Auftakt zur Debütsaison, der nun in Saudi-Arabien stattfinden wird, um rund zwei Monate nach hinten verschoben.

Interessierte Fans dürfen sich den 20. und 21. März 2021 rot im Kalender markieren, denn dann wird die Extreme E in ihr ersten Rennwochenende überhaupt starten. Beim "Desert X Prix" erwartet die Fahrer und Teams in der saudi-arabischen Wüste eine Landschaft, die laut Seriengründer Alejandro Agag an die Pod-Rennen aus Star Wars erinnern soll. Ursprünglich war der Saisonstart für den 22. Januar im Senegal angesetzt. Grund für die Verschiebung sind die Auswirkungen der Corona-Pandemie, die in diesem Jahr zu Verzögerungen geführt haben.

Der "Ocean X Prix" an der Westküste Nordafrikas soll nun den zweiten von insgesamt fünf Saisonläufen ausmachen. Das Rennen im Senegal wird demnach am Wochenende des 29./30. Mai 2021 stattfinden. Danach geht es mit dem schwimmenden Fahrerlager St. Helena weiter Richtung Nordpol. Dort soll am 28. und 29. August der "Arctic X Prix" stattfinden.

Anschließend reist die Extreme E nach Südamerika weiter. Wie geplant steht dort ein Rennwochenende im Amazonas-Regenwald in der Region Santarem auf dem Plan. Der "Amazon X Prix" wurde auf den 23. und 24. Oktober datiert.

Saisonende am "Ende der Welt"

Neu im Extreme-E-Rennkalender ist der Austragungsort für das Saisonfinale. Anstatt im Himalaya zu fahren, besucht die Serie zum Abschluss ihres ersten Jahres die Gletscher-Region Patagoniens im Süden von Argentinien. Der "Glacier X Prix" in Feuerland - oftmals als "Ende der Welt" bezeichnet - beschließt bezeichnenderweise am Wochenende des 11./12. Dezember 2021 die erste Saison der Extreme E.

Die Entscheidung, den Standort zu wechseln und den Start der ersten Saison um sechs Wochen zu verschieben, wurde aufgrund verschiedener Gründe aus der COVID-19-Pandemie heraus getroffen, die sich auf die Serienvorbereitungen auswirkten, und der zusätzlichen Komplexität, die geplante Rennregion in Nepal zu erreichen. Die Organisatoren der Serie sehen sich weiterhin zu einem Besuch in einer zukünftigen Saison der Extreme E verpflichtet.

"Wir freuen uns, bestätigen zu können, dass Patagonien in Argentinien in unserem Kalender für die erste Saison enthalten sein wird, das wird sicherlich ein unglaubliches Rennerlebnis für Teams und Zuschauer gleichermaßen sein", sagt CEO Alejandro Agag. "Es gibt jedoch einen weitaus schwerwiegenderen Grund, warum sich die Extreme E für einen Besuch in Feuerland entschieden hat: Der Rückzug der Gletscher ist eine der verheerenden Auswirkungen der globalen Klimakrise, und wenn wir nicht jetzt handeln, werden diese unglaublichen Orte nicht mehr existieren."

"Die Präsenz der Extreme E in Feuerland wird ein historischer Meilenstein für unsere Provinz, gerade mit Blick auf das hochkarätige internationale Motorsport-Personal einschließlich Lewis Hamilton und Nico Rosberg, die beide mit einem eigenen Team in die Serie gehen", sagt Carlos Turd, Secretary of Sports von Feuerland. "Es ist außerdem eine einzigartige Gelegenheit für tausende Menschen, die wunderschöne Natur rings um das 'Ende der Welt' zu erleben. Einer der wichtigsten Punkte für uns ist aber natürlich, (...) uns vom südlichen Zipfel der Erde dem Kampf gegen den Klimawandel anzuschließen."

>>> Im Rahmen des virtuellen Launch-Events am Dienstag wurden zudem alle Team-Lackierungen der insgesamt neun Teams präsentiert. Einen Überblick haben wir dir in einem eigenständigen Artikel zusammengefasst.

Foto: Charley Lopez / Extreme E

Der Rennkalender für die Extreme-E-Debütsaison 2021

Lauf Datum Event-Name Austragungsort
1 20./21.03.2021 Desert X Prix Al-'Ula, Saudi-Arabien
2 29./30.05.2021 Ocean X Prix Lac Rose, Senegal
3 28./29.08.2021 Arctic X Prix Kangerlussuaq, Grönland
4 23./24.10.2021 Amazon X Prix Santarem, Brasilien
5 11./12.12.2021 Glacier X Prix Patagonien, Argentinien

 

von Timo Pape  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Andretti-Formula-E-Logo

Trotz BMW-Ausstieg: Andretti Autosport bleibt in Formel E & wägt Optionen ab

Nach der Formel-E-Saison 2021 werden weder Audi noch BMW noch mit eigenen Werksteams in der Formel E vertreten sein. Die bayerischen Automobil-Riesen gaben ihren Ausstieg unmittelbar nach den diesjährigen Vorsaison-Testfahrten in Spanien bekannt. Trotz ...
von Tobias Bluhm
Felix-da-Costa-Vergne-Valencia-Testing

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zu den Formel-E-Testfahrten 2020 in Valencia

Die Vorbereitungen auf die Formel-E-Saison 2021 sind mit den dreitägigen Testfahrten auf dem Circuit Ricardo Tormo am Dienstag zu Ende gegangen. Wir haben das Geschehen in Valencia ganz genau unter die ...
von Tobias Wirtz
Toto-Wolff-Formula-E-Marrakesh

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff kommentiert Formel-E-Ausstieg von Audi & BMW: "Eine Art Weckruf"

Es ist eine schwarze Woche für die Formel E. Nach dem Ausstieg von Audi am Montag zog nur zwei Tage später auch BMW den Stecker - beide deutschen Hersteller verlassen ...
von Timo Pape
BMW-Formula-E-Logo

Nach Audi-Ausstieg: Auch BMW verlässt die Formel E nach Saison 2021

Die nächste Hiobsbotschaft für die Formel E: Nach Audi will auch der zweite deutsche Automobilhersteller BMW aus der Elektroserie aussteigen. Für die Bayern wird bereits nach der kommenden WM-Saison 2021 - wie ...
von Timo Pape