Audi-Season-7-Drivers-di-Grassi-Rast-Formula-E

Audi bestätigt Rene Rast & Lucas di Grassi als Stammfahrer für Formel-E-Saison 2021

Vielen hatten bereits damit gerechnet, nun ist es offiziell: Das deutsche Formel-E-Team Audi Sport ABT Schaeffler wird in der kommenden siebten Saison, dem ersten WM-Jahr der Elektroserie, mit den Fahrern Lucas di Grassi und Rene Rast an den Start gehen. Das bestätigte Audi am Dienstagmorgen.

Leichte Zweifel bestanden bis dato nur noch mit Blick auf das ehemalige Cockpit von Daniel Abt, der das Team nach seinem Race-at-Home-Skandal im Mai 2020 hatte verlassen müssen. Der zweimalige DTM-Champion Rast, der am Montag seinen 34. Geburtstag feierte, galt längst als klarer Favorit. Er hatte im August das ehemalige Abt-Fahrzeug übernommen und alle sechs Rennen in Berlin-Tempelhof für die Ingolstädter bestritten - mit Erfolg. Mit einem Top-10-Ergebnis bei seinem Audi-Debüt, einem ersten Podium im fünften Berlin-Rennen und einem weiteren vierten Platz überzeugte er nicht nur seinen Arbeitgeber, sondern auch die Öffentlichkeit.

"Die Rennen in Berlin haben definitiv Lust auf mehr gemacht, deshalb freue ich mich jetzt auf meine erste komplette Saison in der Formel E", sagt der gebürtige Mindener. "Für Audi in einer Weltmeisterschaft zu starten, ist ein nächstes spannendes Kapitel in meiner Karriere, auf das ich mich sehr freue." Mit welcher Startnummer Rast in Saison 7 antreten wird, ist indes "noch nicht final geklärt", wie Audi auf Nachfrage von 'e-Formel.de' mitteilte.

Rast gehört seit 2009 zum Fahreraufgebot von Audi. Neben Siegen bei den 24-Stunden-Rennen in Daytona, Spa und auf dem Nürburgring gewann er das ADAC GT Masters und bereits zweimal den DTM-Titel. Zu den letzten beiden Rennen der aktuellen DTM-Saison in Hockenheim kommt Rast als Tabellenführer.

Urgestein Lucas di Grassi bleibt Audi treu: "Das Beste kommt erst noch"

Die Bestätigung von Lucas di Grassi war letztlich reine Formsache, nachdem der Brasilianer bereits ganz regulär in die Testarbeit für Saison 7 involviert war. Di Grassi geht somit in sein siebtes Jahr mit dem Team ABT/Audi. Damit wird er in einigen Monaten der einzige Fahrer neben seinem Erzrivalen Sebastien Buemi sein, der sieben Formel-E-Saisons mit demselben Rennstall absolviert hat.

Di Grassi feierte in Saison 3 (2016/17) den Meistertitel mit ABT und hält bis heute die Rekorde für die meisten Formel-E-Punkte, die meisten Podien, die meisten Rennen und Rennrunden sowie für die weiteste Renndistanz. "Unsere Reise ist noch nicht zu Ende. Das Beste kommt erst noch", kündigt di Grassi in einem Twitter-Video an. In der vergangenen Saison war er nur Gesamtsechster geworden - sein bislang schlechtestes Saisonergebnis.

"Ich habe in den sechs Jahren schon alles erlebt: große Erfolge, Niederlagen, wahnsinnige Emotionen. Und das Beste kommt erst noch, denn aus dem Start-up von damals wird jetzt eine FIA-Weltmeisterschaft", sagt di Grassi. "Zusammen mit Audi und Rene werde ich 2021 alles dafür geben, dass wir ein Wort um den WM-Titel mitreden."

Dieter Gass: Rast hat "Platz in unserem Formel-E-Team absolut verdient"

"Rene hat bei seinen Auftritten in Berlin eindrucksvoll gezeigt, dass er sich in der Formel E wohlfühlt und gleichzeitig schnell und erfolgreich ist. Damit hat er sich seinen Platz in unserem Formel-E-Team absolut verdient", sagt Audi-Motorsportchef Dieter Gass.

"Für mich war es extrem wichtig, eine Fahrerpaarung an den Start zu bringen, die sich gegenseitig zu Höchstleistungen antreibt", erklärt Gass weiter. "Mit Lucas und Rene ist uns dies hervorragend gelungen. Lucas ist der erfolgreichste Fahrer im Feld und extrem hungrig, seinen zweiten Titel einzufahren. Rene hat in Berlin bereits eine Duftmarke hinterlassen. Seine Entschlossenheit dürfen wir Jahr für Jahr in der DTM genießen – ich bin schon jetzt gespannt darauf, sie auch in der Formel E erleben zu können."

Der Auftakt der siebten Formel-E-Saison ist für Mitte Januar 2021 in Santiago de  Chile geplant. Dann stehen für Lucas di Grassi, Rene Rast und den Audi e-tron FE07 zwei Rennen beim "Double-Header" im O'Higgins-Park auf dem Programm.

Foto: Audi Communications

von Timo Pape  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Andretti-Formula-E-Logo

Trotz BMW-Ausstieg: Andretti Autosport bleibt in Formel E & wägt Optionen ab

Nach der Formel-E-Saison 2021 werden weder Audi noch BMW noch mit eigenen Werksteams in der Formel E vertreten sein. Die bayerischen Automobil-Riesen gaben ihren Ausstieg unmittelbar nach den diesjährigen Vorsaison-Testfahrten in Spanien bekannt. Trotz ...
von Tobias Bluhm
Felix-da-Costa-Vergne-Valencia-Testing

Zahlen, Daten, Fakten: Statistiken zu den Formel-E-Testfahrten 2020 in Valencia

Die Vorbereitungen auf die Formel-E-Saison 2021 sind mit den dreitägigen Testfahrten auf dem Circuit Ricardo Tormo am Dienstag zu Ende gegangen. Wir haben das Geschehen in Valencia ganz genau unter die ...
von Tobias Wirtz
Toto-Wolff-Formula-E-Marrakesh

Mercedes-Motorsportchef Toto Wolff kommentiert Formel-E-Ausstieg von Audi & BMW: "Eine Art Weckruf"

Es ist eine schwarze Woche für die Formel E. Nach dem Ausstieg von Audi am Montag zog nur zwei Tage später auch BMW den Stecker - beide deutschen Hersteller verlassen ...
von Timo Pape
BMW-Formula-E-Logo

Nach Audi-Ausstieg: Auch BMW verlässt die Formel E nach Saison 2021

Die nächste Hiobsbotschaft für die Formel E: Nach Audi will auch der zweite deutsche Automobilhersteller BMW aus der Elektroserie aussteigen. Für die Bayern wird bereits nach der kommenden WM-Saison 2021 - wie ...
von Timo Pape