Spark-Renault SRT_01E von Audi Sport ABT in seiner vorläufigen Lackierung

Audi Sport ABT präsentiert ihr Formel E Auto auf der Motorshow in Genf

Audi Sport Abt, das einzige deutsche Team der Formel E, enthüllte heute auf der Motorshow in Genf, Stand 1244, die rot-schwarze Lackierung ihres Spark-Renault SRT_01E. Ausserdem wurde der ABT RS Q3, ein ABT RS6-R und ein Gold GTI Dark präsentiert. „Es ist schon eine schöne Tradition, dass wir in Genf unsere neuen sportlichsten Modelle zeigen.Der Formel-E-Renner ist also in bester Gesellschaft." sagte Hans-Jürgen Abt.

Neben der neuen Farbgestaltung präsentierte Abt auch die Partnerschaft mit Telefunken. Teamchef Hans Jürgen Abt sagte dazu: "Wir freuen uns mit Telefunken unseren ersten Sponsor mit an Bord zu haben. Telefunken steht für Innovationen in der Unterhaltungs- und Elektronikindustrie und passt so perfekt zur Formel E."

Die ABT Sportsline GmbH ist eins von 10 Teams in der Formel E. Das Team aus Kempten (Allgäu) hat bereits 5 DTM Titel und ist eines der erfolgreichsten deutschen Rennsportteams.

"Das Show Car in Genf präsentiert einen Zwischenschritt zu unserer endgültigen Farbgebung und orientiert sich an der ursprünglichen Idee. Rot und Schwarz sind unsere Firmenfarben, aber die endgültige Farbgebung hängt auch von unseren Partnern ab." so Thomas Biermaier, Sport Direktor bei Abt.

Auf die Frage nach der Formel E fügte Hans-Jürgen Abt noch hinzu: "Die Formel E ist ein völlig neues Kapitel in unserer 60 Jahre alten Firmengeschichte. Für uns ist das eine fantastische neue Herausforderung und wie wir jetzt wissen, sind elektrische Autos frei von Emission, aber nicht frei von Emotion."

Auf die Frage was bis zum Saisonauftakt im September noch zu tun sei, sagte Thomas Biermaier: 

„Mehr als man denkt. Neben Gesprächen mit möglichen Partnern und Sponsoren geht es jetzt vor allem darum, ein schlagkräftiges Team zusammenzustellen. Mit Lucas (di Grassi) und Daniel (Abt) sind wir auf der Strecke perfekt aufgestellt – bald legen wir am Kommandostand nach.“

Das Team Abt hat als erstes Team der Formel E bereits ihre Fahrer für die Saison 2014/2015 bekannt geben. Lucas di Grassi und Daniel Abt werden in dem schwarz-roten Renner Platz nehmen. Sein Debüt wird der Spark Renault des Teams Abt am 13. September diesen Jahres in Peking geben.

  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Extreme-E-Dust-Sand-Desert-Speed

Lucas di Grassi: Extreme E ist "eine großartige Marketing-Plattform"

In etwas mehr als vier Monaten soll das erste Rennen der Formel-E-Schwesterserie Extreme E starten. Die Meisterschaft für Rallye-Buggys, die im vergangenen Jahr vom ehemaligen Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag gegründet wurde, ...
von Tobias Bluhm
White-Logo-Tesla-Model-X-Wooden-Logs

Formel-E-Boss Reigle erklärt: Darum hat Tesla (noch) kein eigenes Motorsport-Team

Die Liste der Automobilhersteller in der Formel E ist lang: Neben Audi und BMW nehmen seit 2019 auch Mercedes und Porsche mit eigenen Werksteams an den Rennen der Elektroserie teil. ...
von Tobias Bluhm
Mitch-Evans-Panasonic-Jaguar-Racing-Berlin-E-Prix-2020-Attack-Mode-activated-ABB-logo-background-blur

"Völlig unparteiisch" - Gen3-Batterie-Hersteller Williams ohne Bedenken wegen Jaguar-Partnerschaft

Williams Advanced Engineering wird bekanntermaßen die Batterien für die dritte Fahrzeuggeneration der Formel E liefern. Die Briten nehmen diese Rolle nach vier Jahren Formel-E-Pause bereits zum zweiten Mal ein, nachdem sie bereits ...
von Tobias Wirtz
Starting-Lights-Saudi-Arabia-ABB-Formula-E-Championship-Blue

Offener Brief an EU-Kommission: Formel E schließt sich UN-Kampagne "Race To Zero" an

Die ABB FIA Formula E hat am 15. September den "EU 2030 Letter" unterzeichnet. Damit unterstützt die Rennserie die globale Kampagne der Vereinten Nationen für eine CO2-neutrale Wirtschaft. Die Ziele: ...
von Tobias Wirtz