Nissan-Formel-E

Bericht: Christian Danner soll ab Januar 2021 Formel E bei Sat.1 kommentieren

Vier Grands Prix noch, dann geht die über 30-jährige Ära Formel 1 bei RTL zu Ende. Ihr gehört seit 1998 auch Christian Danner an. Der ehemalige Rennfahrer aus München kommentiert bis dato als Experte an der Seite von Heiko Wasser und scheut gewöhnlich nicht vor klaren Kommentaren zurück. Rennsport-Fans dürfen sich aber wohl auch in Zukunft auf Danner freuen, denn laut 'Express' wechselt der 62-Jährige zu Sat.1 und kommentiert ab Januar die Formel E.

"Das ist die beste Möglichkeit, aber das muss ProSieben Sat.1 verkünden", sagt Danner - eigentlich unmissverständlich - im Interview und führt aus: "Ich kann nur sagen: Ich bin in der Formel 1 und E gut aufgestellt. Ich war damals in Peking sogar beim ersten Formel-E-Rennen dabei, habe die Formel E von Anfang an unterstützt."

Auch will er klarstellen, dass er nicht zu den zahlreichen Zynikern gehört hat, die die Formel E zunächst kritisch bewertet haben: "Ich habe mich nie lustig darüber gemacht. Es ist auch ein Rennauto, mit was das angetrieben wird, ist mir Wurst. Hauptsache du hast Rauch an der Kette und kannst Gas geben."

Danner saß 2014 bereits selbst einmal im Formel-E-Auto. Anschließend war er immer mal wieder im Paddock anzutreffen. Ab Ende 2018 führte er das "Viessmann Jaguar eTrophy Team Germany" in die erste Saison der Jaguar I-Pace eTrophy. Ein Jahr später nannte sich der Rennstall in "Jaguar ran racing Team Germany" um…

Danner: "In der Zukunft fährt sicher auch die Formel 1 elektrisch"

Die "Königsklasse", die Danner so lange als Experte kommentiert hat, stehe vor einem Wandel, erklärt er: "Derzeit ist E-Motorsport eine Erweiterung unserer Sportart, aber in der Zukunft fährt sicher auch die Formel 1 elektrisch oder mit Wasserstoff." Allzu bald wird es dazu allerdings nicht kommen, denn gerade am Donnerstag erklärte die Formel 1, bis 2023 und auch darüber hinaus auf Hybrid-Antriebe setzen zu wollen. Zudem hat die Formel E nach wie vor ein Exklusivrecht auf vollelektrischen Monoposto-Rennsport bei der FIA.

Sat.1 hatte im August verkündet, die Übertragungsrechte an der Formel E von Discovery (Eurosport) erworben zu haben. Im Rahmen einer "langfristigen Vereinbarung" sollen alle E-Prix live und exklusiv im Free-TV und auch online auf ran.de ausgestrahlt werden. Wie es sich mit den Trainingssessions und Qualifyings verhalten wird, bleibt abzuwarten. Gut möglich, dass ran.de sämtliche Sessions zumindest auf der eigenen Website anbietet.

Offiziell bestätigt hat Sat.1 den Danner-Deal noch nicht. Nichtsdestotrotz ist klar, dass ran racing aktuell sein Team für die Formel-E-Übertragungen zusammenstellt. Die Saison 2021 - das erste Weltmeisterschaftsjahr der Elektroserie - beginnt schließlich schon am 16. Januar mit einem "Double-Header" in Santiago de Chile.

von Timo Pape  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Edo-Mortara-Valencia-2020

Formel-E-Test in Valencia (1/3): Venturi-Pilot Mortara gewinnt Auftaktsession

Edoardo Mortara hat die erste Session der Vorsaison-Testfahren der Formel E in Valencia für sich entschieden. Wenige Sekunden nach dem Ende der dreistündigen Vormittagssitzung am Samstag schnappte sich der Venturi-Pilot überraschend ...
von Timo Pape
Nio-Livery-New-Valencia

Galerie: Die ersten Fotos der Formel-E-Testfahrten 2020 in Valencia

Die Formel E ist zurück auf der Rennstrecke. Am Samstagmorgen schaltete die Boxengassen-Ampel auf dem Circuit Ricardo Tormo pünktlich um 9 Uhr auf "Grün" und eröffnete somit die Vorsaison-Tests 2020. ...
von Tobias Bluhm
Dragon-Racing-Livery-2021-top-view

Mattweiß & Chromrot: Dragon präsentiert Lackierung für Formel-E-Saison 2021

Dragon Racing hat am Vorabend der offiziellen Formel-E-Testfahrten in Valencia seine Lackierung für die Formel-E-Saison 2021 vorgestellt. Das auffällige Outfit der "Drachen" in Mattweiß und Chromrot ist eine Reminiszenz an die beiden Dragon-Designs ...
von Tobias Wirtz
Venturi-Formula-E-Car-2021-Season-7

Black & White: Venturi stellt neue Fahrzeuglackierung für Formel-E-Saison 7 vor

Am Freitagnachmittag hat auch ROKiT Venturi Racing seine neue Lackierung für die kommende Formel-E-Saison 2021 vorgestellt. Der Rennstall aus Monaco, der weiterhin Kundenfahrzeuge von Mercedes bezieht, setzt ab sofort auf ...
von Timo Pape