Jaime Alguersuari (Virgin)

Ex-Virgin-Pilot Alguersuari beendet Motorsportkarriere

Jaime Alguersuari hängt den Helm an den Nagel. Der ehemalige Virgin-Fahrer beendet mit nur 25 Jahren seine Motorsportkarriere. Als Begründung nennt er das Erlöschen seiner Liebe zum Motorsport. Zuletzt war Alguersuari mit seinem Ohnmachtsanfall nach dem ePrix von Moskau in den Schlagzeilen, infolgedessen er für den London ePrix gesperrt wurde.

“Ich brauche Veränderung. Ich habe die Liebe zum Motorsport verloren, jetzt bin ich 25 und brauche ein neues Kapitel in meinem Leben. Ich hatte Spaß beim Fahren, sehr viel sogar, aber ich bin nicht mehr mit vollem Herzen dabei”, begründet der Spanier seine Entscheidung. “Deshalb habe ich mich entschieden aufzuhören.”

Laut dem ehemaligen Virgin-Fahrer ist noch unklar, ob er jemals wieder zum Motorsport zurückkehren wird. Seine Karriere verlief wie im Steilflug: Mit nur 19 Jahren stieg Alguersuari in die Formel 1 ein und stand zwischen 2009 und 2011 beim Toro-Rosso-Team unter Vertrag. Lange Zeit war er der jüngste F1-Pilot der Geschichte. Für die erste Formel-E-Saison unterschrieb er beim Virgin-Rennstall und nahm mit überschaubarem Erfolg an neun Saisonläufen teil.

von Tobias Bluhm  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Andre-Lotterer-Porsche-Mexico

Pole-Sitter Lotterer erklärt Porsche-Debakel in Mexiko: "Nicht das Ergebnis, das ich mir gewünscht habe"

Nach der ersten Formel-E-Pole für Porsche erlebte das Team in Mexiko einen rabenschwarzen E-Prix. Besonders Andre Lotterer, der von Startplatz 1 ins Rennen gegangen war, haderte nach dem Rennen mit ...
von Timo Pape
Felix-da-Costa-leads-Vergne-DS-Techeetah-in-Mexico-Stadium

Heikles Teamduell bei DS Techeetah: Felix da Costa kämpft Vergne nieder & wiederholt Santiago-Podium

Das amtierende Meisterteam der Formel E, DS Techeetah, hat in Mexiko die meisten Punkte geholt und ist zurück in der Spur. Das Duell zwischen den beiden Teamkollegen schaukelt sich jedoch ...
von Timo Pape
Mitch-Evans-Celebration-Pitwall-Mexico-City

Mexiko: Evans & Jaguar in Meisterform, Calado verliert Platz 9 durch Disqualifikation

Mitch Evans ist an der Spitze der Formel E angelangt. Nach einem dominanten Rennen in Mexiko konnte sich der "Kiwi" vom britischen Rennstall Jaguar erstmals seit dem Rom E-Prix 2019 ...
von Tobias Bluhm

Formel E: Jaguar-Pilot Mitch Evans gewinnt furiosen Mexico City E-Prix

Mitch Evans hat den Mexico City E-Prix gewonnen. In einem äußerst turbulenten vierten Saisonrennen sicherte sich der Jaguar-Pilot in souveräner Manier seinen zweiten Formel-E-Sieg vor Antonio Felix da Costa im ...
von Timo Pape