Olympia Stadium in Peking bei Nacht

FIA gibt Streckenverlauf des Peking GrandPrix bekannt

Die Organisatoren der Formel E Meisterschaft gaben heute - exakt 6 Monate vor der Eröffnungsrunde der internationalen Weltmeisterschaft - die Location und den Streckenverlauf für Peking bekannt.

Die Eröffnungsrunde der Formel E am 13. September 2014 wird auf dem Gelände des chinesischen Olympia-Stadions stattfinden, besser bekannt als Bird´s Nest und Veranstaltungsort der Olympischen Spiele 2008.

Entworfen wurde der maßgefertigte Kurs mit 3.44km Länge und 20 Kurven von Designer Rodrigo Nunes, in enger Zusammenarbeit mit der FIA Formula E, der chinesischen Motorsport Förderation (FASC), dem olympischen Park-Kommittee, dem Bürgermeister von Peking, der chinesischen Regierung, sowie den Veranstaltungsorganisatoren des Teams China Racing und wird gegen den Uhrzeigersinn gefahren.

StreckenverlaufAbb.1: Streckenverlauf in Peking

Der Kurs bleibt bis zur endgültigen Freigabe durch die FIA bestehen und bietet eine beeindrucke Stadtkulisse im Hintergrund, zum einen durch das Bejing National Aquatics Center als auch durch das Olympia Stadion selbst.
Wir werden sehen, wie 20 Fahrer der Formel E werden hier einen Mix aus engen Linkskurven - welche spätes Bremsen und Überholen ermöglichen - verschlagenen Schikanen und zwei langen Geraden angehen. Zusätzlich bietet die Strecke eine einzigartige U-Form der Boxengasse mit Zuschauerplätzen darin, welche den Fans einen unglaublich dichten Kontakt mit dem Geschehen erlaubt.

Die Formel E Strecke in Peking ist die erste der zehn Stadt-Strecken für die Saison 2014/2015, die vorgestellt wurde. Die Formel E ist die neue Weltmeisterschaft der FIA, mit vollelektrischen Formel-Fahrzeugen und Geschwindigkeiten bis zu 225km/h. Zehn Teams, jedes mit zwei Fahrern, werden im Kopf an Kopf - Rennen eine einzigartige und aufregende Rennserie für eine neue Generation von Motorsport-Fans erschaffen, während der Markt für Elektroautos forciert und der Umweltschutz gefördert wird.

Alejandro Agag, CEO der Formula E, sagte im Interview: "Die heutige Vorstellung der Strecke in Perking markiert einen sehr speziellen Punkt in der Entwicklung der Formel E Meisterschaft. Seit dem offiziellen Start der Serie im August 2012 haben wir nun 10 bestätigte Veranstalter-Städte, zehn internationale Teams, führende Partner, globale TV-Anstalten und angemeldete Fahrer. Jetzt können die Menschen sehen, wo all die eben genannten zusammenkommen, um die welterste Elektro-Rennserie zum Leben zu erwecken - was sicher ein unglaubliches Spektakel wird. An diesen Punkt zu gelangen, hat die Ivolvierten eine Menge Engagement gekostet und ich möchte mich bei ihnen persönlich bedanken, diese Vision Wirklichkeit werden zu lassen. Die Strecke sieht fantastisch aus und ich freue mich auf das Rennen im September."

JuQing Tian, geschäftsführender Direktor des olympischen Parkkommittees, sagte: "Wir freuen uns, die Formel E Meisterschaft in unserem wunderschönen Stadion am 13. September 2014 willkommen zu heißen. Das Rennen wird als eines der fünf Top-Sport-Events von Peking bezeichnet. Als Eröffnungsveranstalter werden wir unser Bestes geben, Unterstützung zu bieten und bei der Durchführung des Rennens zu assistieren. Wir möchten diese Möglichkeit zum Anlass nehmen, die Motorsport-Fans an den Glanz der Olympischen Spiele 2008 zu erinnern und wir sind stolz darauf, die Entwicklung der sport- und kulturellen Industrie in der post-olympischen Zeit zu präsentieren. Das zeigt die Aufrichtigkeit und Entschlossenheit der Regierung von Peking mehr für den Umweltschutz zu tun. Schlussendlich wünsche ich der Veranstaltung viel Erfolg und viele weitere Jahre in der Stadt Peking."

Lucas di Grassi, bestätigter Fahrer für das deutsche Formel E Team ABT, sagte: "Die Strecke in Peking ist beeindruckend. Für die Fahrer wird es eine gewaltige Herausforderung, sowohl die Limits der Strecke als auch ihre besten Überholmöglichkeiten zu finden. Die offensichtlichsten Stellen sind in der ersten und letzten Kurve. Für die Strecke wird viel Traktion und Bremsstabilität benötigt, in den Bremszonen wird das Energierückgewinnungssystem helfen, das Auto zu stabilisieren. Die Boxengasse ist eine einzigartige Herausforderung und wird viel Übung erfordern."

Die Rennen der Formel E werden an einem einzigen Tag stattfinden, inklusive Training, Qualifying, Rennen und anschließendem Live-Konzert, um die Gastgeber-Städte möglichst wenig zu belasten. Weitere Infos zu den Rennen und Ticketpreisen werden in Kürze bekannt gegeben.

  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Extreme-E-Dust-Sand-Desert-Speed

Lucas di Grassi: Extreme E ist "eine großartige Marketing-Plattform"

In etwas mehr als vier Monaten soll das erste Rennen der Formel-E-Schwesterserie Extreme E starten. Die Meisterschaft für Rallye-Buggys, die im vergangenen Jahr vom ehemaligen Formel-E-Geschäftsführer Alejandro Agag gegründet wurde, ...
von Tobias Bluhm
White-Logo-Tesla-Model-X-Wooden-Logs

Formel-E-Boss Reigle erklärt: Darum hat Tesla (noch) kein eigenes Motorsport-Team

Die Liste der Automobilhersteller in der Formel E ist lang: Neben Audi und BMW nehmen seit 2019 auch Mercedes und Porsche mit eigenen Werksteams an den Rennen der Elektroserie teil. ...
von Tobias Bluhm
Mitch-Evans-Panasonic-Jaguar-Racing-Berlin-E-Prix-2020-Attack-Mode-activated-ABB-logo-background-blur

"Völlig unparteiisch" - Gen3-Batterie-Hersteller Williams ohne Bedenken wegen Jaguar-Partnerschaft

Williams Advanced Engineering wird bekanntermaßen die Batterien für die dritte Fahrzeuggeneration der Formel E liefern. Die Briten nehmen diese Rolle nach vier Jahren Formel-E-Pause bereits zum zweiten Mal ein, nachdem sie bereits ...
von Tobias Wirtz
Starting-Lights-Saudi-Arabia-ABB-Formula-E-Championship-Blue

Offener Brief an EU-Kommission: Formel E schließt sich UN-Kampagne "Race To Zero" an

Die ABB FIA Formula E hat am 15. September den "EU 2030 Letter" unterzeichnet. Damit unterstützt die Rennserie die globale Kampagne der Vereinten Nationen für eine CO2-neutrale Wirtschaft. Die Ziele: ...
von Tobias Wirtz