Die Formel E und Andretti Autosport

Formel E: Andretti, Vergne und Tung in Buenos Aires

Nach der unangenehmen Überraschung von Dienstag, als bekannt wurde, dass Franck Montagny bei einer Dopingkontrolle positiv auf ein Kokain-Derivat getestet wurde, hat heute das Team Andretti ihre Fahrer für das Rennen in Buenos Aires bekannt gegeben.

So wird nun erstmals Marco Andretti für seinen Vater ins Lenkrad greifen. Anscheinend hat die FIA doch noch eingelenkt, nachdem im April letzten Jahres noch Gast-Fahrer unerwünscht waren. (siehe: Teilzeitfahrer unerwünscht vom 07.04.2014)

Da Marco Andretti seit nunmehr 9 Jahren in den IndyCars antritt, wird die Formel E für ihn wahrscheinlich nur ein Gastspiel bleiben, da sich die Termine der Formel E mit denen der IndyCars überschneiden. Marco ist jedenfalls hoch erfreut, endlich in den Spark Renault SRT-01E einsteigen zu können.

"Ich freue mich über die Chance, das Formel E Auto zu fahren. Ich habe noch nie in diesem Auto gesessen, dass ist eine etwas ungewohnte Situation für mich. Aber die Pace des Teams macht einen guten Eindruck und sollte gut genug für ein großartiges Ergebnis sein. Ich mag unbekannte Situationen und bin bereit für die Herausforderung", sagte Andretti gegenüber der FIA Formula E.

Jean-Eric Vergne wieder im Rennen

Als weiterer Fahrer wurde wieder Jean-Eric Vergne nominiert. Vergne hat zwar zwischenzeitlich einen Vertrag in der Formel 1 als Ersatzfahrer für Ferrari bekommen; dies scheint ihm aber genügend Zeit zu lassen um weiter in der Formel E zu fahren. Was aus Charles Pic geworden ist, der dann jetzt das dritte Rennen in Folge fehlt, ist leider immer noch unklar.

Ho-Pin Tung zurück beim Team China Racing

Des Weiteren kehrt Ho-Pin Tung wieder in sein Cockpit beim Team China Racing zurück. Tung fuhr bereits in Peking und in Putrajaya für das China Racing Team, musste aber in Punta del Este seinen Platz an Antonio Garcia übergeben, aufgrund einer Terminkollision. Lokalmatador Esteban Guerrieri hatte sich bereits Hoffnungen auf das Cockpit von Tung gemacht (wie e-formel.de berichte), diese Hoffnung hat sich aber demnach jetzt zerschlagen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Formula-E-Car-Dust

Gouverneur verkündet Jakarta E-Prix 2020 - Formel E rudert zurück

Große Überraschung beim New York City E-Prix: Im Rahmen des Saisonfinales am vergangenen Wochenende ist mit Jakarta eine ganz neue Stadt auf dem Radar für Saison 6 aufgetaucht. Nachdem sich ...
von Tobias Wirtz
Alex-Sims-New-York-Dock-Loop-Cranes

BMW beendet 1. Formel-E-Saison mit Doppelpodium - Sims empfiehlt sich

Das deutsche Formel-E-Team BMW i Andretti Motorsport hat die Saison 2018/19 mit zwei Podiumsergebnissen auf einem Hoch abgeschlossen. Alexander Sims sicherte sich beim New York City E-Prix am Steuer des ...
von Timo Pape
Andre-Lotterer-Porsche-Formula-E-Car

Offiziell: Andre Lotterer fährt ab Formel-E-Saison 2019/20 für Porsche

Nach wochenlangen Gerüchten ist der wohl größte Transfer-Coup der Formel-E-Sommerpause offiziell: Andre Lotterer wechselt von DS Techeetah zum neuen Porsche-Werksteam. Der Deutsche wird bereits am 22. November 2019 beim Saisonauftakt ...
von Tobias Bluhm
Daniel-Abt-Audi-Formula-E-USA-Flag

Technologiepartner Würth Elektronik gratuliert Audi zur Formel-E-Vizeweltmeisterschaft

Anzeige | Mit der Fahrt über die Ziellinie in New York endete die fünfte Saison der Formel E. Das Team Audi Sport ABT Schaeffler errang den zweiten Platz in der ...
von Timo Pape