Die Formel E und Andretti Autosport

Formel E: Andretti, Vergne und Tung in Buenos Aires

Nach der unangenehmen Überraschung von Dienstag, als bekannt wurde, dass Franck Montagny bei einer Dopingkontrolle positiv auf ein Kokain-Derivat getestet wurde, hat heute das Team Andretti ihre Fahrer für das Rennen in Buenos Aires bekannt gegeben.

So wird nun erstmals Marco Andretti für seinen Vater ins Lenkrad greifen. Anscheinend hat die FIA doch noch eingelenkt, nachdem im April letzten Jahres noch Gast-Fahrer unerwünscht waren. (siehe: Teilzeitfahrer unerwünscht vom 07.04.2014)

Da Marco Andretti seit nunmehr 9 Jahren in den IndyCars antritt, wird die Formel E für ihn wahrscheinlich nur ein Gastspiel bleiben, da sich die Termine der Formel E mit denen der IndyCars überschneiden. Marco ist jedenfalls hoch erfreut, endlich in den Spark Renault SRT-01E einsteigen zu können.

"Ich freue mich über die Chance, das Formel E Auto zu fahren. Ich habe noch nie in diesem Auto gesessen, dass ist eine etwas ungewohnte Situation für mich. Aber die Pace des Teams macht einen guten Eindruck und sollte gut genug für ein großartiges Ergebnis sein. Ich mag unbekannte Situationen und bin bereit für die Herausforderung", sagte Andretti gegenüber der FIA Formula E.

Jean-Eric Vergne wieder im Rennen

Als weiterer Fahrer wurde wieder Jean-Eric Vergne nominiert. Vergne hat zwar zwischenzeitlich einen Vertrag in der Formel 1 als Ersatzfahrer für Ferrari bekommen; dies scheint ihm aber genügend Zeit zu lassen um weiter in der Formel E zu fahren. Was aus Charles Pic geworden ist, der dann jetzt das dritte Rennen in Folge fehlt, ist leider immer noch unklar.

Ho-Pin Tung zurück beim Team China Racing

Des Weiteren kehrt Ho-Pin Tung wieder in sein Cockpit beim Team China Racing zurück. Tung fuhr bereits in Peking und in Putrajaya für das China Racing Team, musste aber in Punta del Este seinen Platz an Antonio Garcia übergeben, aufgrund einer Terminkollision. Lokalmatador Esteban Guerrieri hatte sich bereits Hoffnungen auf das Cockpit von Tung gemacht (wie e-formel.de berichte), diese Hoffnung hat sich aber demnach jetzt zerschlagen.

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Positiver Valencia-Test für BMW: "Rundenzeiten waren Nebensache"

Für das deutsche Formel-E-Team BMW i Andretti Motorsport ging vergangenen Freitag eine ereignisreiche Woche zu Ende. Im Anschluss an die digitale Präsentation des neuen BMW iFE.20 absolvierte das Team von Dienstag bis ...
von Timo Pape
Nissan-Top-View-Car

Neue Lackierung: Nissan e.dams präsentiert Auto für Formel-E-Saison 6

Nissan e.dams hat am Dienstagmorgen sein Auto für die sechste Formel-E-Saison vorgestellt. Das neue Fahrzeug des japanischen Automobilherstellers hat sich im Vergleich zur letzten Saison durchaus gewandelt, auch wenn Nissan die Farben Schwarz und ...
von Svenja König
Cars-Leaving-Pitlane-Valencia

Galerie: Die besten Fotos der Formel-E-Vorsaison-Tests in Valencia

Die Vorsaison-Testfahrten der Formel E in Valencia waren in vielerlei Hinsicht überaus erkenntnisreich. Besonders die zwei neuen deutschen Werksteams von Mercedes und Porsche konnten die Testwoche nutzen, um noch bestehende ...
von Tobias Bluhm
Daniel-Abt-im-Formel-E-Auto-Halo

e-Formel.de & Würth Elektronik eiSos bauen Medienkooperation aus

Anzeige | Das deutschsprachige Nachrichtenportal e-Formel.de hat die Zusammenarbeit mit seinem langjährigen Partner Würth Elektronik eiSos verlängert und ausgebaut. Der Hersteller elektronischer und elektromechanischer Bauelemente wird bis Ende Sommer 2021 ...
von Timo Pape