Kurz nach dem Start zum ePrix von Berlin

Formel E: Berlin ePrix. Lucas di Grassi disqualifiziert

Enttäuschende Wendung für das Team Abt und Lucas di Grassi. Kurz nach 20 Uhr gab die FIA die Disqualifizierung bekannt. Grund waren Modifikationen am Frontflügel. 

So fand die FIA das in den Frontflügel Metallbewehrungsstäbe eingezogen wurden um die Struktur des Flügels zu verstärken. Des weiteren wurden sechs der Acht vorgesehenen Bohrungen im Front-Flügel versiegelt. In die verbleibenden beiden Löcher wurden Helicoil Inserts eingesetzt und die Löcher wurden angefasst. Zusätzlich wurde eine zusätzliche Schicht Filler aufgetragen und Front des Flügels angefast. 

Das Team Audi Sport Abt argumentierte zwar anfänglich damit, dass dieses keinen Vorteil im Rennen bringen würde, zog aber seinen Einspruch später zurück, da jedwede Veränderung an den aerodynamischen Teilen des Autos nach Artikel 3.1 im FIA Regelwerk verboten sind. 

„Nach notwendigen Reparaturen waren einige Teile nicht mehr in dem exakten Originalzustand, den das Reglement erfordert. Die minimalen Veränderungen haben nicht den kleinsten Vorteil gebracht“, sagt Teamchef Hans-Jürgen Abt. Er erklärt: „In der Formel E werden Autos und alle Ersatzteile in Kisten rund um die Welt transportiert. Als Team haben wir vor Ort nicht die Zeit und die Möglichkeiten, Reparaturen mit der gleichen Präzision wie zu Hause in unserer Werkstatt durchzuführen. Dies ist eine Situation, die alle Teams betrifft und für die wir in Zukunft eine gemeinsame Lösung finden müssen.“

Das Team hat sich gegen eine Berufung entschieden, um den weiteren sportlichen Verlauf der ersten Formel-E-Saison nicht durch Verhandlungen vor einem Sportgericht zu beeinträchtigen. Hans-Jürgen Abt: „Wir sind sehr enttäuscht, dass Lucas’ fantastische Leistung in Berlin jetzt nicht mehr belohnt wird. Aber als faire Sportsleute akzeptieren wir die Entscheidung. In den verbleibenden drei Rennen werden wir jetzt umso härter arbeiten, um Lucas wieder in den Titelkampf zu bringen.“

Die Folge der Disqualifikation ist natürlich, dass Lucas di Grassi die gewonnenen 25 Punkte verliert und alle nachfolgenden Fahrer um eine Position nach vorne rücken. In der Gesamtwertung beutet das für das Team Audi eine weitere Position nach hinten auf Platz 3, da das Team Dragon jetzt mit D'Amdbrosio und Loic Duval zwei Fahrer auf dem Podium haben. 

Auch verliert Lucas di Grassi seine Führung an Nelson Piquet jr. und Sebastien Buemi und liegt nur noch auf Platz 3. Piquet jr. hat mit 103 Punkten jetzt genau 10 Punkte Vorsprung auf Lucas di Grassi und 2 Punkte auf Buemi. 

Bereits in zwei Wochen startet die Formel E im Herzen von Moskau, bevor am 27. und 28. Juni in London die beiden letzten Läufe der Saison ausgetragen werden.

Highlights vom Rennen in Berlin

  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Jaguar-Racing-Chile-E-Prix

Team-für-Team-Analyse vor dem Berlin E-Prix: Titelkampf auf Augenhöhe

Mit großen Schritten nähert sich die Formel E ihrem Saisonfinale in Berlin. Innerhalb von gerade einmal neun Tagen wird die Elektroserie in der Bundeshauptstadt mehr als die Hälfte ihrer Saison ...
von Tobias Bluhm
Daniel-Abt-Race-Suit-Nio-333-Abingdon-Airfield

Formel-E-Finale in Berlin: Daniel Abt strebt Punkte-Erfolg mit neuem Team Nio 333 an

Am kommenden Mittwoch geht in Berlin nach fünfmonatiger Unterbrechung die Formel-E-Saison 2019/20 in ihre zweite Hälfte. Das chinesische Team Nio 333 steht als einziger der zwölf Rennställe in der Elektrorennserie ...
von Tobias Wirtz
NISMO-Rowland-Buemi-Mexico-City-E-Prix-2020

Nissan e.dams plant Angriff auf Team-Titel in Berlin: "Motivation ist größer als je zuvor"

Rund fünf Monate nach der vorübergehenden Saison-Unterbrechung kehrt die Formel E in der kommenden Woche zurück zum Tagesgeschäft. Mit sechs Rennen in Berlin-Tempelhof beschließt die Elektroserie zwischen dem 5. und ...
von Tobias Bluhm
Rene-Rast-Corner-Blur-Berlin-2016

Formel-E-Comeback nach über 1.500 Tagen: Rückblick auf Rene Rasts Gaststart beim Berlin E-Prix 2016

In der nächsten Woche kehrt Rene Rast beim Sechsfach-Finale der Formel E in Berlin zurück in den internationalen Monoposto-Rennsport. Gänzlich unerfahren ist der amtierende DTM-Meister in der Elektroserie nicht: Als ...
von Tobias Bluhm