Der ePrix von London erster Lauf

Formel E ePrix London 1 - Buemi gewinnt

Den ersten Lauf der Formel E in London gewinnt Sebastien Buemi ungefährdet von der Pole Position bis ins Ziel. Gefolgt von Jerome de Ambrosio, der das ganze Rennen hinter Buemi blieb. Führender der Meisterschaft, Nicolas Piquet jr. konnte trotz Fanboost Lucas di Grassi nicht überholen. Zwar versuchte Piquet jr. recht früh im Rennen einen Angriff, di Grassi konnte sich aber leicht verteidigen. Das versuchte Überholmanöver hätte für Piquet jr. auch leicht schief gehen können, da dieser die Ideallinie kurz verlassen musste, was dazu führte das Jean Eric Vergne vom Team Andretti Piquet jr. kassierte. Vergne konnte sich in Folge auch an Lucas di Grassi vorbei mogeln, mit einem riskanten, aber auch brillanten Manöver.

Durch den Sieg von Buemi ist das e.Dams Team bereits jetzt Formel E - Meister geworden. Auch hat sich Buemi für den zweiten Lauf, der am Sonntag stattfindet, in eine gute Position für den Fahrertitel gebracht. Gelingt es ihm das zweite Rennen auch zu gewinnen, dann hätte er den Titel in der Hand. 

Insgesamt war das Rennen die erwartete Prozession. Überholen war so gut wie nicht möglich. Erfreulich allerdings, dass es bis auf den Unfall von Daniel Abt, der anscheinend aufgrund eines technischen Defekts in die Mauer fuhr, keine weiteren Unfälle gab. Aufgrund der begrenzten Breite der Strecke war eigentlich mit viel mehr Unfällen zu rechnen gewesen.

Von den Neulingen schlug sich Oliver Turvey am besten. So konnte Turvey im Qualifying immerhin Platz 7 erreichen und am Ende 2 Punkte für den neunten Platz mit nach Hause nehmen. Sakon Yamamoto hatte dagegen Pech und musste das Auto aufgrund eines technischen Problems nach dem Boxenstop abstellen.

  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Race-at-home-challenge-New-York-Stoffel-Vandoorne

Race at Home Challenge: Vandoorne gewinnt virtuelles Formel-E-Rennen in New York

Stoffel Vandoorne hat den sechsten Lauf der "Race at Home Challenge" der Formel E für sich entschieden. In einem ereignisreichen Rennen auf der neuen virtuellen Strecke von New York City gewann ...
von Tobias Bluhm
Electric-Docks-Nico-Müller-GEOX-Dragon-Racing

Race at Home Challenge: Der virtuelle New York E-Prix im Live-Stream

Startschuss für das vorletzte Rennwochenende der Race at Home Challenge: Nach fünf ereignisreichen Meisterschaftsläufen biegen alle 24 Formel-E-Piloten sowie die "Challenger" am Samstag auf die Zielgerade der E-Sports-Meisterschaft ein. Auf der ...
von Tobias Bluhm
New-York-Simulation-rFactor-2

Vorschau zur Race at Home Challenge: Neue Strecke in New York, Audi startet ohne 2. Fahrer

Nach einer turbulenten Woche kehrt die Formel E am Samstag zurück zum "Tagesgeschäft" der Race at Home Challenge. Der sechste Lauf der E-Sports-Meisterschaft findet auf der virtuellen Piste in New ...
von Tobias Bluhm
Berlin-Tempelhof-Schriftzug-Formel-E

Formel E plant bis zu 6 Rennen in Berlin - womöglich auch bei Nacht & verkehrt herum

Die Formel E könnte in dieser Saison noch bis zu sechsmal (!) in Berlin fahren. Nach Informationen von 'e-Formel.de' diskutiert die Elektro-Rennserie aktuell die Option, zwei oder drei "Double-Header" in ...
von Timo Pape