Sebastien-Buemi-grumpy

Formel E: Prost im 2. Training Schnellster, schwerer Unfall für Buemi (Video)

Schwerer Rückschlag im Titelkampf für Sebastien Buemi. Der Schweizer verunfallte im 2. Freien Training in Montreal und beschädigte das Monocoque seines Autos für das Rennen. Bis zum Montreal ePrix am Samstag müssen seine Mechaniker das Auto repariert haben. Buemis Teamkollege Nico Prost setzte indes die schnellste Zeit der Session und damit einen neuen Rundenrekord.

Die Szene des Wochenendes bisher gehört eindeutig Buemi. Knapp zehn Minuten vor Ende der Session crashte der e.dams-Titelkandidat in der letzten Kurve am Ausgang der Schikane in die Mauer und riss die TECPRO-Barriere bei mehr 110 km/h mit. Buemi selbst ist wohlauf, jedoch demolierte er sich bei seinem Abflug nicht nur die komplette Front, sondern auch die Fahrgastzelle seines Fahrzeugs. Viel Arbeit also für das französische Rennteam, das nun in Rekordzeit das Auto für das Rennen wiederherstellen muss.

Lucas di Grassi (ABT), Erzrivale Buemis und ebenfalls Kandidat auf den Meistertitel, schaffte es indes nur auf den 16. Platz. Der Sieger des 1. Freien Trainings war rund 1,7 Sekunden langsamer als der Trainingsbeste Prost (1:22.180 Minuten), setzte allerdings auch keine Zeit im 200-kW-Qualifying-Modus.

Nick Heidfeld im Mahindra wurde als Fünfter bester Deutscher. Das Qualifying in Montreal startet um 18 Uhr deutscher Zeit, wir berichten live in unserem Formel-E-Ticker.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Reigle-Agag-Shake-Hands-Gen2

Agag wechselt in Vorstandsvorsitz: Jamie Reigle wird neuer Formel-E-Geschäftsführer

Jamie Reigle wird der neue Geschäftsführer der Formel E. Das bestätigte die Elektroserie am Montagmittag. Der 42-Jährige übernimmt mit sofortiger Wirkung den bisherigen Posten von Alejandro Agag, der zum Vorstandsvorsitzenden der Formel ...
von Tobias Bluhm
Brendon-Hartley-Porsche-Formel-E-Test-Calafat

Dragon-Neuling Brendon Hartley: "Wettbewerbslevel in Formel E extrem hoch"

Brendon Hartley steht kurz vor seinem Formel-E-Debüt. Der ehemalige Formel-1-Pilot heuerte vor einigen Wochen bei Dragon Racing an, nachdem er im Rennen um das bis dahin vakante Porsche-Cockpit den Kürzeren gegen ...
von Timo Pape
Nyck-de-Vries-Behind-the-Scenes-Shoot-Mercedes

Formel-E-Neuling Nyck de Vries: "Eine Ehre, für Mercedes fahren zu dürfen"

Mit dem herannahenden Debüt von Mercedes in der Formel E wächst auch der mediale Druck auf Nyck de Vries. Schließlich wird der 24-jährige Niederländer, wenn die Elektroserie am 22. November ...
von Tobias Bluhm
Andre-Lotterer-Porsche-Overall-Formula-E

Andre Lotterer im Interview: "Mit Technik allein kannst du hier keine Wunder bewirken"

Andre Lotterer hat für sein drittes Formel-E-Jahr einen neuen Weg eingeschlagen. Nach zwei Saisons mit DS Techeetah, dem amtierenden Meisterteam, kehrt er zu seinem langjährigen Arbeitgeber Porsche zurück, bei dem ...
von Timo Pape