Alex-Sims-Formula-E-Bern

Formel E in New York: BMW-Pilot Alex Sims gewinnt 1. Freies Training

Alexander Sims hat das 1. Freie Training von New York für sich entschieden. Der BMW-Pilot setzte sich mit einer Rundenzeit von 1:09.959 Minuten gegen Sebastien Buemi (Nissan) durch, der Zweiter wurde. Die drittschnellste Runde erzielte Robin Frijns im Virgin, direkt vor Meister Jean-Eric Vergne (DS Techeetah). Antonio Felix da Costa beschloss mit Rang 5 eine starke Auftaktsession für BMW.

Nach der üblichen Full-Course-Yellow-Phase in den Anfangsminuten fuhren die Fahrer im Hafen von Brooklyn zunächst einmal den Staub von der Strecke. Nach gut zehn Minuten war es Oliver Rowland, der die Bestzeit setzte. Schon zu diesem Zeitpunkt fiel der bisherige Streckenrekord von 1:13.207 Minuten aus dem Jahr 2018 - allerdings war der Kurs auch leicht verändert worden. Andre Lotterer blieb kurzzeitig stehen, fuhr dann aber weiter. Auch Vergne leistete sich in Kurve 6 einen Verbremser und musste den Notausgang nehmen. Ähnlich erging es Sebastien Buemi im Nissan.

Nach rund 20 Minuten musste Rowland seine Führung abgeben. Zunächst holte sich Antonio Felix da Costa (BMW) die Bestzeit, dann Mitch Evans. Jose Maria Lopez verbremste sich und kam der TecPro-Barriere sehr nah, nahm aber keinen Schaden. Dann übernahm Stoffel Vandoorne im Attack-Mode den ersten Platz - mit knapp einer halben Sekunde Vorsprung. Daniel Abt war jedoch noch schneller und setzte die zwischenzeitliche Bestzeit, bevor es ihm Pascal Wehrlein nachmachte.

Vergne berührte indes die Mauer am Kurvenausgang, und auch Abt, Felix da Costa und Sam Bird verbremsten sich. Rund zwölf Minuten vor dem Ende schaltete Lucas di Grassi in den Qualifying-Modus (250 kW) und übernahm die Spitze. Wenig später tat es ihm Rowland gleich, dann Robin Frijns.

In den letzten fünf Minuten schalteten viele Fahrer auf volle Power. Vergne übernahm kurzzeitig die Spitze, bevor er sich abermals in Kurve 6 verbremste. Dann setzte Sims die Bestzeit, die ihm am Ende den Sessionsieg bescheren sollte. Buemi übernahm kurz vor Schluss noch Rang 2. Das 2. Freie Training beginnt um 16 Uhr deutscher Zeit.

>>> zum Ergebnis des 1. Freien Trainings

von Timo Pape  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Start-Scenes-Sanya-E-Prix-2019

Coronavirus: China könnte Sportevents "temporär aussetzen" - Sanya E-Prix in Gefahr?

Durch die akute Ausbreitung des Coronavirus will das Sportbüro des chinesischen Staatsrats vorsorglich alle Sportveranstaltungen im Land bis April 2020 aussetzen - Autorennen inklusive. Das geht aus einem Schreiben des ...
von Tobias Bluhm

Venturi will nach starkem Qualifying in Santiago "an der Rennpace arbeiten"

Trotz starker Leistungen im Training und Qualifying reist das monegassische Team Venturi mit gemischten Gefühlen aus Santiago de Chile ab. Im Rennen fehlte es Edoardo Mortara und Felipe Massa an ...
von Svenja König
Wehrlein-Hill-Bern-Swiss-E-Prix-2019

Formel E in der Schweiz vor dem Aus? Organisator Swiss E-Prix AG meldet Konkurs an

Die nächste Hiobsbotschaft aus der Schweiz: Nachdem der Swiss E-Prix für die aktuelle Saison nicht in den Rennkalender der Formel E aufgenommen wurde, hat das Bezirksgericht in Zürich entschieden, den in Zahlungsschwierigkeiten geratenen ...
von Tobias Wirtz
Movistar-Arena-BMW-Jaguar-Günther-Evans-Santiago

Das e-Formel.de Fahrer-Rating zum Santiago E-Prix: Bestnoten für Günther

Mit einem Knall kehrte die Formel E am vergangenen Wochenende aus ihrer Weihnachtspause zurück. In einem mitreißenden Rennen wurde Maximilian Günther (BMW) zum jüngsten Rennsieger in der Geschichte der Elektroserie. ...
von Tobias Bluhm