Felix-Rosenqvist-Zurich-Formula-E

Formel E in Zürich: Felix Rosenqvist Schnellster im 2. Freien Training

Felix Rosenqvist hat das 2. Freie Training von Zürich gewonnen. Der Mahindra-Formel-E-Pilot zeigte zwei berauschende Sektoren, bevor er sich einen Verbremser in der letzten Kurve leistete und noch gut drei Zehntelsekunden verlor. Trotzdem reichte es zur Bestzeit, wenngleich nicht zum Streckenrekord von Lucas di Grassi am Morgen. Zweiter wurde der erneut starke Mitch Evans im Jaguar vor den beiden Dragon-Piloten Jerome d'Ambrosio und Jose Maria Lopez (!). Alex Lynn komplettierte die Top 5 direkt vor seinem Virgin-Teamkollegen Sam Bird.

Gleich zum Start der Session schalteten die meisten Fahrer in den Qualifying-Modus mit der maximalen Leistung von 200 kW. Somit kam es schon früh zu zahlreichen Gelb-Phasen. Als Erster verbremste sich Daniel Abt, erwischte Kurve 1 aber gerade noch. Anschließend ereilte es Oliver Turvey und Alex Lynn. Dann wurde es ruhiger auf der Strecke, bis Rosenqvist gut zehn Minuten vor dem Ende seine beschriebene Bestzeit setzte.

In den letzten Minuten ging es wild zu: Zuerst drehte sich Sebastien Buemi im engsten Teil der Strecke und schlug leicht mit dem Heck an der Mauer an. Dann fuhren Lopez und Evans beinahe Zeitgleich in Kurve 1 geradeaus. Folglich standen sie nebeneinander im Notausgang und mussten den Rückwärtsgang einlegen.

Beim Anbremsen in die Haarnadelkurve fuhr im Anschluss Andre Lotterer Nico Prost ins Heck, dessen e.dams Schaden an der linken Seite nahm. Sein Heckflügel sollte später auf der linken Seite herunterhängen, was ihn jedoch nicht davon abhielt, nach der Session noch Startübungen zu machen.

Für den letzten Schreckmoment des Trainings sorgte abermals Lopez. Der Dragon-Fahrer verbremste sich in Kurve 1 und rutschte seitwärts in die TECPRO-Barriere. Durch die Abfederung und einen günstigen Winkel nahm sein Auto jedoch keinen größeren Schaden, sodass sich der Argentinier aus eigener Kraft befreien und an die Box zurückfahren konnte.

Das Qualifying von Zürich findet um 14 Uhr statt. Eine Übersicht der ausgelosten Gruppen haben wir dir wie immer vorbereitet. Wir sind pünktlich zur Qualifikation mit unserem Live-Ticker wieder für dich da.

Foto: Lou Johnson / Spacesuit Media

Das Ergebnis des 2. Freien Training

von Timo Pape  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Daniel-Abt-Chile-Audi-Formula-E

Race-at-Home-Schwindel: Disqualifikation & deftige Geldstrafe für Daniel Abt

Audi-Pilot Daniel Abt wurde nach dem fünften Formel-E-Lauf der E-Sports-Serie "Race at Home Challenge" für ein bemerkenswertes Vergehen bestraft. Weil der Deutsche das virtuelle Rennen in Berlin-Tempelhof nicht selbst bestritt, sondern einen Simracer ...
von Tobias Bluhm
Race-at-home-challenge-Berlin-start-scene

Race at Home Challenge: Oliver Rowland gewinnt in Berlin

Nissan-Pilot Oliver Rowland hat den fünften Saisonlauf der "Race at Home Challenge" der Formel E gewonnen. In einem spannenden Rennen auf der virtuellen Strecke in Berlin-Tempelhof siegte er vor Mercedes-Pilot ...
von Tobias Wirtz
Berlin-Tempelhof-Lucas-di-Grassi-Audi-Sport-ABT-Schaeffler

Race at Home Challenge: Das Berlin-Rennen im Live-Stream

Saisonrennen Nummer 5 der Race at Home Challenge der Formel E steht an: Alle 24 Formel-E-Piloten sowie die "Challenger" werden dieses Mal auf der "brandneuen" Strecke auf dem ehemaligen Flughafen ...
von Tobias Wirtz
Berlin-Simulation-rFactor-2

Virtuelles Formel-E-Rennen in Berlin: Vorschau auf den 5. Lauf der Race at Home Challenge

Am Samstag findet das jährliche Formel-E-Rennen in Berlin statt - zumindest virtuell. Im Rahmen der "Race at Home Challenge" trägt die Elektroserie dieses Wochenende das fünfte Rennen ihrer eigenen E-Sports-Serie ...
von Tobias Bluhm