Buemi-Rosenqvist-fight-in-Mexico

Formel E in Zürich: Tickets ab 9. April erhältlich, Kooperation mit SBB RailAway

Die Premiere des Julius Bär Zürich E-Prix rückt näher, denn in weniger als drei Monaten, am 10. Juni, steigt in Zürich das erste Formel-E-Rennen in der Schweiz - gleichzeitig das erste Rundstreckenrennen in der Alpenrepublik seit mehr als 60 Jahren. Am Donnerstagnachmittag hat der Veranstalter, die Swiss E-Prix Operations AG, erste Details zum Formel-E-Ticketverkauf bekanntgegeben.

Interessierte Fans können demnach ab dem 9. April 2018, also kurz nach den Osterferien, Tickets für das Schweizer Event erwerben. Der Kartenverkauf startet um 12 Uhr MEZ. Für die Anreise zum E-Prix haben sich die Organisatoren etwas einfallen lassen und die SBB RailAway an Bord geholt.

Die für die Durchführung des Formel-E-Rennens verantwortliche Swiss E-Prix Operations AG und SBB Rail Away haben eine Vereinbarung abgeschlossen, welche den exklusiven Verkauf der Einzel-Eintrittskarten für den Besuch des Rennens am 10. Juni 2018 in Zürich vorsieht. Jedes Ticket, das über den Online-Shop von SBB RailAway erworben wird, beinhaltet die An-und Heimreise mit dem Öffentlichen Verkehr am Tag des Rennens. Damit wird die Nachhaltigkeit des Zürich E-Prix gestärkt.

Transfer beim Kaufen von Formel-E-Eintrittskarten inbegriffen

Jedes Ticket für einen Tribünensitzplatz beinhaltet ein ÖV-Billett in der 2. Klasse, und jedes VIP-Hospitality-Ticket ein ÖV-Billett in der 1. Klasse. Das ÖV-Billett umfasst die An- und Rückreise nach Zürich am Tag des Formel-E-Rennens und beinhaltet den ÖV in der ganzen Stadt Zürich (ZVV Zone 110).

Pro Buchung und Kategorie können maximal vier Eintrittstickets bezogen werden. Die Preise in den verschiedenen Kategorien werden erst noch bekannt gegeben.

"Mit SBB RailAway haben wir einen Partner gefunden, der perfekt zu uns passt und jedem Besucher des Formel-E-Rennens dank des ÖV-Tickets einen wesentlichen Zusatznutzen bietet", erklärt Pascal Derron, CEO der Swiss E-Prix Operations AG. "Der Verkauf der Eintrittstickets über SBB RailAway ermöglicht einen direkten und unkomplizierten Zugang zu den verfügbaren Tickets", so Derron.

"Wir freuen uns, dass SBB Rail Away als führende Freizeitanbieterin durch die Zusammenarbeit mit dem Julius Bär Zürich E-Prix 2018 im Bereich des Ticketings die Nachhaltigkeit dieses erstmaligen Sportanlasses mit nationaler Bedeutung weiter stärken und unterstützen kann", erklärt Rene Kamer, CEO von RailAway.

von Timo Pape  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Migliastro |

Sehr geehrte Damen und Herren

Sehr gerne möchte 2 Tickets für den Event in Stadt Zürich am 10.06.2018 beziehen. Für weitere senden Sie mir sehr gerne Informationen unter an r.migliastro@bluewin.ch

Freundliche Grüsse

Roberto Migliastro

NEUESTE NACHRICHTEN

Daniel-Abt-Tattoo-Mexico-City-Trackwalk

Daniel Abt erklärt Mexiko-Unfall: "Vor 20, 30 Jahren wären meine Beine ab gewesen"

Der Unfall von Audi-Pilot Daniel Abt beschäftigt Formel-E-Fans in Deutschland auch noch einige Tage nach dem Mexico City E-Prix. In einem Videoblog auf YouTube äußert sich der Deutsche nun erstmals ...
von Tobias Bluhm
Sam-Bird-Envision-Virgin-Racing-Mexico-City-E-Prix-2020-blur-Spacesuit-Media-Jamie-Sheldrick

Virgin in Mexiko trotz guter Pace ohne Punkte: "Es zerreißt mir das Herz"

Envision Virgin Racing erwischte beim Mexico City E-Prix einen gebrauchten Nachmittag. Sah es nach dem Qualifying mit den Startpositionen 5 und 6 noch sehr vielversprechend aus, stand das Team am Ende zum zweiten Mal ...
von Tobias Wirtz
Mitch-Evans-Mexico

Das e-Formel.de Fahrer-Rating zum Mexico City E-Prix: Evans & Felix da Costa in Bestform

So macht die Formel E Spaß: In einem ereignisreichen Rennen in Mexiko-Stadt zeigte sich Jaguar-Pilot Mitch Evans von seiner allerbesten Seite und fuhr souverän seinen ersten Sieg der Saison ein. ...
von Tobias Bluhm
Lucas-di-Grassi-Audi-Mexico-2020

Mexiko: Daniel Abt resümiert turbulenten Renntag, Lucas di Grassi hadert mit Audi-Pace

Nach drei Mexiko-Siegen in Folge musste sich Audi Sport ABT Schaeffler beim vierten Saisonlauf der Formel E am Samstag mit Platz 6 für Lucas di Grassi begnügen. Teamkollege Daniel Abt ...
von Timo Pape