Justin Wilson tritt für Andretti zum ePrix in Moskau an

Formel E: Justin Wilson fährt für das Andretti Team in Moskau

Das Team Andretti muss für den ePrix in Moskau wieder einmal einen Fahrer wechseln. Scott Speed wird an den X-Games in Austin teilnehmen und ist somit beim ePrix in Moskau verhindert. Für ihn steigt Justin Wilson ins Cockpit.

"Ich freue mich darauf, mein Debüt in der Formel-E beim Andretti Team zu geben", sagte Wilson. "Ich beobachte die Meisterschaft von Anfang an und es ist eine wirklich interessante Serie. Ich schätze Michael [Andretti] sehr dafür, dass er mir diese Chance gibt. Ich weiß, dass es viel zu lernen gibt, aber ich bin gespannt auf diese neue Herausforderung und freue mich bereits jetzt auf den Moskau ePrix."
Wilson ist seit 2008 bei den IndyCars und hat dort eine beeindruckende Leistung auf Stadtkursen wie auch auf Rennstrecken gezeigt. Seine besten Ergebnisse in der IndyCar Serie erreichte er 2008 mit einem Sieg in Detroit für das Team Newman/Haas/Lanigan Racing und 2009 konnte er dem Team Dale Coyne Racing seinen allerersten Sieg in Watkins Glen bereiten.

Vor den IndyCars war Wilson bereits in der Champ-Car-Serie erfolgreich und fuhr in den Jahren 2005 bis 2007 jeweils einen dritten und zwei zweite Plätze in der Gesamtwertung der Meisterschaft ein. 2001 konnte Wilson sogar die Formel 3 Meisterschaft für sich entscheiden.

An Erfahrung mangelt es WIlson demnach nicht. Allerdings konnte Wilson die letzten Jahre keine spitzen Ergebnisse mehr erreichen. Sein letzter Sieg war 2012 in Texas.

Wilson übernimmt jetzt die Startnummer 28, wie bereits Marco Andretti, Matthew Brabham, Charles Pic und zuletzt Scott Speed.

von Christian Lehmann  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Alex-Lynn-Mahindra-Racing-Berlin-E-Prix-2020-behind-Rosinenbomber-Douglas-C-54-Skymaster-blur

Formel E im Live-Stream: Das 3. Qualifying zum Berlin E-Prix

Die Formel E startet am Samstag um 14:15 Uhr in das dritte Qualifying des "Sixpacks von Berlin". Kann sich Antonio Felix da Costa nach seiner großartigen Performance in den ersten ...
von Tobias Wirtz
Jerome-d'Ambrosio-Mahindra-Berlin-2020

Formel E in Berlin: D'Ambrosio schlägt Günther im 2. Freien Training

Mahindra-Fahrer Jerome d'Ambrosio war im 2. Freien Training zum Samstagsrennen der Formel E der Schnellste. Auf dem traditionellen Streckenlayout in Berlin-Tempelhof setzte er in 1:06.723 Minuten einen neuen Rundenrekord und ...
von Timo Pape
Stoffel-Vandoorne-Mercedes-Benz-EQ-Formula-E-Team-Berlin-E-Prix-2020-Free-Practice-on-track-closeup

Formel E in Berlin: Das 2. Freie Training im Live-Stream

Mit dem 2. Freien Training geht die Formel E am Samstag um 11:45 Uhr in die letzte Session vor dem ersten Qualifying auf dem altbekannten Layout. Wer kann sich in ...
von Tobias Wirtz
Antonio-Felix-da-Costa-Berlin

Formel E in Berlin: 1. Freies Training am Samstag geht an Felix da Costa

Antonio Felix da Costa war im 1. Freien Training der Formel E am Samstag der Schnellste. Trotz eines neuen Streckenrekords auf dem "traditionellen" Kurslayout in Berlin-Tempelhof war es diesmal denkbar ...
von Timo Pape