Formel E nimmt die Schulmeisterschaft (vorerst) aus dem Programm

Die Formel E streicht vorerst die Schulmeisterschaft. Laut ‘Current E’ taucht die beliebte Nachwuchsserie im Kalender für die zweite Saison nicht mehr auf. Ein Grund für die Abschaffung der Nachwuchsserie wird nicht genannt. Die britische Charity-Organisation Greenpower Trust, die für die School Series verantwortlich zeichnete, kommentiert die Entscheidung nicht.

Ob die Schulmeisterschaft in einer anderen Form zurückkehrt? Diese Frage diskutiert aktuell die Formula E Holdings (FEH). Möglicherweise könnte die Rahmenserie in verbesserter Form während der zweiten Saison lediglich bei den Europa-Rennen zum Einsatz kommen. Wo die übrigen Unterschiede zur ersten Meisterschaft liegen könnten, und inwiefern Greenpower Trust als Veranstalter auftritt, ist unklar.

Einheimische Schüler der jeweiligen Austragungsorte hatten in der Premierensaison die Möglichkeit, mit selbstgebauten Mini-Rennern gegeneinander anzutreten. Insgesamt fünfmal (Berlin war einer der Austragungsorte) zeigten die Kinder von lokalen Schulen im Rahmenprogramm der Formel E ihr Können. Dazu erhielten die Elf- bis 16-Jährigen jeweils einen Bausatz, mit dem sie ihren eigenen Elektroboliden zusammenschrauben konnten.

Vordergründiges Ziel der Formel E war es, das Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Effizienz zu schärfen. Doch natürlich spielte auf die Begeisterung neuer junger Zielgruppen eine Rolle. Die kleinen Elektroflitzer waren bei den ePrix-Besuchern sehr beliebt und sorgten für angenehme Pausenunterhaltung. Ob womöglich eine andere Serie im Rahmenprogramm der Formel E antreten werden, steht noch nicht fest.

von Erich Hirsch  

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Andre-Lotterer-Porsche-Mexico

Pole-Sitter Lotterer erklärt Porsche-Debakel in Mexiko: "Nicht das Ergebnis, das ich mir gewünscht habe"

Nach der ersten Formel-E-Pole für Porsche erlebte das Team in Mexiko einen rabenschwarzen E-Prix. Besonders Andre Lotterer, der von Startplatz 1 ins Rennen gegangen war, haderte nach dem Rennen mit ...
von Timo Pape
Felix-da-Costa-leads-Vergne-DS-Techeetah-in-Mexico-Stadium

Heikles Teamduell bei DS Techeetah: Felix da Costa kämpft Vergne nieder & wiederholt Santiago-Podium

Das amtierende Meisterteam der Formel E, DS Techeetah, hat in Mexiko die meisten Punkte geholt und ist zurück in der Spur. Das Duell zwischen den beiden Teamkollegen schaukelt sich jedoch ...
von Timo Pape
Mitch-Evans-Celebration-Pitwall-Mexico-City

Mexiko: Evans & Jaguar in Meisterform, Calado verliert Platz 9 durch Disqualifikation

Mitch Evans ist an der Spitze der Formel E angelangt. Nach einem dominanten Rennen in Mexiko konnte sich der "Kiwi" vom britischen Rennstall Jaguar erstmals seit dem Rom E-Prix 2019 ...
von Tobias Bluhm

Formel E: Jaguar-Pilot Mitch Evans gewinnt furiosen Mexico City E-Prix

Mitch Evans hat den Mexico City E-Prix gewonnen. In einem äußerst turbulenten vierten Saisonrennen sicherte sich der Jaguar-Pilot in souveräner Manier seinen zweiten Formel-E-Sieg vor Antonio Felix da Costa im ...
von Timo Pape