Jaime Alguersuari, Sebastien Buemi, Nick Heidfeld

Formel E: Pole Position für Sebastien Buemi

Sebastien Buemi hat die Pole Position im ePrix von Buenos Aires erreicht und wird seiner Favoritenrolle somit gerecht. Buemi setzte, wie beim letzten ePrix Jean-Eric Vergne, gleich in der ersten Session die Bestzeit, die keiner mehr einholen konnte. Nach seinem Sieg in Punta del Este kann sich Buemi so bereits 3 Punkte für dieses Rennen sichern.

Buemi sagte: "Ich bin sehr glücklich, aber das ist erst der Start, jetzt muss ich auch zu Ende fahren. Es ist schwer zu sagen, wie sich die Strecke entwickeln wird. Wir konnten sehen, wie die Strecke schneller wird mit mehr Gummi. Die Batterietemperatur war bis jetzt kein Thema, aber wir werden sehen, wie es im Rennen läuft. Die Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg, für jeden der Fahrer."

Virgin Racing’s Jaime Alguersuari verfehlte die Pole Position nur um 0.027s und steht jetzt hinter Buemi in der Startaufstellung.

Alguersuari sagte: "Es geht nur darum, zu verstehen, was vor sich geht. Wir haben eine Menge Änderungen vorgenommen, die wirklich gut funktionieren, aber noch sind wir nicht da, wo wir hin wollen. Jetzt müssen wir uns auf das Rennen konzentrieren und aufpassen, dass es mit der Mindestzeit beim Boxenstop keine Probleme gibt."

Nick Heidfeld (Team Venturi) steht auf Position 3 vor Sam Bird (Team Virgin). Sam Bird ist somit auch wieder im Rennen, nachdem er in Punta del Este bereits im Qualifying in der Mauer landete (wie auch später im Rennen).

Nick Heidfeld sagte: "Ich bin sehr zufrieden mit diesem Ergebnis. Als sie mir über Funk sagten, ich wäre auf Position 3, war ich sehr überrascht. Ich kann nur hoffen, dass wir jetzt auch ein sauberes Rennen und ein gutes Ergebnis einfahren können."

Der Führende in der Meisterschaft, Lucas di Grassi startet von Position 5. Nach einem Unfall in Kurve 6 konnte er keine bessere Zeit mehr fahren. Jean Eric Vergne, der im letzten Rennen die Pole erreichte, konnte sein Ergebnis bis jetzt nicht bestätigen und startet von Position 6. Kurve 6 wurde auch Jarno Trulli zum Verhängnis, der mit einem heftigen Einschlag in der Mauer endete und so keine Zeit fahren konnte.

Das Rennen in Buenos Aires startet heute, 10.01.2015 um 20:00 Uhr. 
Hier finden Sie die Senderliste der TV-Übertragungen und den Streckenplan

Die Vorläufige Startaufstellung sieht wie folgt aus:

1. Sebastien Buemi, e.dams-Renault, 1:09.134s

2. Jaime Alguersuari, Virgin Racing, 1:09.161s 

3. Nick Heidfeld, Venturi, 1:09.367s

4. Sam Bird, Virgin Racing, 1:09.388s

5. Lucas di Grassi, Audi Sport ABT, 1:09.521s

6. Jean-Eric Vergne, Andretti, 1:09.527s

7. Nicolas Prost, e.dams-Renault, 1:09.636s

8. Antonio Felix da Costa, Amlin Aguri, 1:09.658s 

9. Nelson Piquet Jr, China Racing, 1:09.742s

10. Karun Chandhok, Mahindra Racing, 1:09.875s

11. Stephane Sarrazin, Venturi, 1:10.165s 

12. Daniel Abt, Audi Sport ABT, 1:10.329s

13. Oriol Servia, Dragon, 1:10.588s

14. Marco Andretti, Andretti, 1:10.713s

15. Ho-Pin Tung, China Racing, 1:11.049s

16. Salvador Duran, Amlin Aguri, 1:11.331s

17. Michela Cerruti, Trulli, 1:11.785s

18. Jerome d’Ambrosio, Dragon Racing, 1:12.239s

19. Bruno Senna, Mahindra Racing, 1:13.209s

20. Jarno Trulli, Trulli, no time set

 

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Mitch-Evans-disappointed-after-New-York-Crash

Evans: Unfall mit di Grassi nach Batterieproblem "wahrscheinlich ein bisschen unnötig"

In der allerletzten Runde der fünften Formel-E-Saison schepperte es in New York noch einmal gehörig: Mitch Evans und Lucas di Grassi kollidierten im Kampf um Position 7 auf dem Weg ...
von Timo Pape
Vergne-Elation-Champagne-New-York

Titelgewinn mit Beigeschmack: Vergne trotz Funk-Skandal mit Konsequenzen Formel-E-Meister

Trotz eines bizarren Funk-Skandals darf sich Jean-Eric Vergne nach dem Formel-E-Finale in New York als erster Fahrer, dem eine Titelverteidigung in der Elektroserie gelungen ist, feiern lassen. Dem Franzosen reichte ...
von Tobias Bluhm
Robin-Frijns-New-York

Formel E: Frijns siegt in New York, Vergne & DS Techeetah sind Meister

Robin Frijns hat das Saisonfinale der Formel E in New York gewonnen. Noch mehr jubeln dürfen jedoch andere, denn Jean-Eric Vergne reichte ein siebter Platz zur Meisterschaft - die erste ...
von Timo Pape
Alex-Sims-Daniel-Abt-New-York

Formel E in New York: Sims holt Pole-Position & zerstört Buemis Titelhoffnung

Alex Sims hat sich die Pole-Position beim Formel-E-Saisonfinale von New York gesichert. In einem packenden Qualifying setzte sich der BMW-Fahrer gegen Robin Frijns im Virgin durch. Sebastien Buemi kam "lediglich" ...
von Timo Pape