Formula-E-Cars-Mexico-City

Formel E: Sao Paulo E-Prix 2018 überraschend abgesagt! Ersatzrennen geplant

Schlechte Nachrichten für die brasilianischen Formel-E-Champions Nelson Piquet jr. und Lucas di Grassi: Der Sao Paulo E-Prix im März 2018 kann nicht wie geplant stattfinden. Wie ein Formel-E-Sprecher am Donnerstag in Hongkong bestätigte, hat der Veranstalter das Rennen aufgrund von organisatorischen Problemen überraschend absagen müssen. Ein Ersatzrennen für den nun freien Slot sei bereits in Planung. Der Brasilien-E-Prix soll schließlich im Jahr 2019 stattfinden.

Hintergrund der Absage ist die geplante Privatisierung des Anhembi Parks, in dem die Formel E ursprünglich fahren sollte. Die Stadtverwaltung habe die Elektroserie kürzlich darüber informiert, dass der Verkaufsprozess "länger als erwartet" dauere und das Rennen im Frühjahr 2018 nicht in Sao Paulo stattfinden könne.

"In Stadtzentren zu fahren ist immer ein schwieriges Unterfangen", erklärte ein Formel-E-Sprecher am Donnerstag. "Gemeinsam mit der Stadtverwaltung von Sao Paulo haben wir entschieden, die Planungen für den E-Prix vorerst in die Warteschleife zu setzen, bis der Verkauf abgeschlossen ist."

Die Formel E kümmere sich derzeit um eine alternative Location für den Lauf am 17. März, der weiterhin stattfinden soll. Ein endgültiger Vorschlag soll dem FIA-Motorsportrat am 6. Dezember unterbreitet werden. Laut 'e-racing365' ist unter anderem eine Rückkehr des Punta del Este E-Prix in Uruguay denkbar, wo die Formel E bis 2015 jährlich gastierte. Auch ein Rennen in Buenos Aires ist in der Theorie noch möglich.

Déjà-vu für die Formel E

Langjährigen Formel-E-Fans kommt diese Meldung sicherlich bekannt vor: So sollte in Sao Paulo schon 2014 das erste Formel-E-Rennen überhaupt stattfinden. Nach Problemen mit lokalen Autoritäten wurde das Event jedoch ebenfalls abgesagt und nach Peking verlegt. Der Rest ist Geschichte.

Sollte die Elektroserie tatsächlich einen Ersatz für den Brasilien-E-Prix finden, stünde Logistikpartner DHL vor einer Mammutaufgabe. Schließlich wird der Transport der Fahrzeuge meist ein knappes halbes Jahr vor dem Event in allen Einzelheiten geplant - nun blieben dem Unternehmen nur etwa vier Monate.

Fürs Erste rückt der Fokus der Formel E jedoch nach Hongkong, wo am Wochenende der Auftakt in die neue Saison 2017/18 stattfindet. Eurosport überträgt die Rennen am Samstag und Sonntag jeweils ab 7:45 Uhr live im Free-TV, alle weiteren Informationen rund um die Formel E findest du selbstverständlich auch auf e-Formel.de.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Nissan-Buemi-in-Bern

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Swiss E-Prix

Der Formel-E-Lauf in der Schweiz bot Spannung bis in die letzte Kurve. Nach einem Unfall am Rennstart widerstand Jean-Eric Vergne (DS) den wiederholten Angriffen von Mitch Evans (Jaguar), der den ...
von Tobias Bluhm
Bern-Dragon-Bern

Bern: Günther fährt trotz Schäden auf Platz 5 & steigert seinen Marktwert

Beim Swiss E-Prix in Bern wiederholte Maximilian Günther am vergangenen Wochenende sein bislang bestes Karriereergebnis in der Formel E. Der 21-Jährige überquerte nach einem hart umkämpften Rennen zwar den Zielstrich ...
von Tobias Bluhm
Agag-Vergne-Eder-voestalpine-Trophy-Bern-Formula-E

Formel E: Jean-Eric Vergne ist erster Gesamtsieger der voestalpine European Races

Anzeige | Jean-Eric Vergne hat sich mit seinem dritten Saisonsieg am vergangenen Samstag in Bern nicht nur in eine exzellente Position für die Titelverteidigung Mitte Juli in New York gebracht. Sein ...
von Timo Pape
Venturi-Audi-Bern-Chase

Postkarte aus Bern: Die Paddock-Themen vom Formel-E-Wochenende

Von einer Massenkarambolage am Start über rundenlange Kämpfe um die Führung bis hin zu plötzlich einsetzendem Regen hatte der Formel-E-Lauf in Bern fast alles zu bieten, was sich Fans der ...
von Tobias Bluhm