Circuit-Ricardo-Tormo-Logo

Offiziell: Formel E veröffentlicht Termine für Pre-Season-Testfahrten

Schritt für Schritt rückt der Auftakt der vierten Formel-E-Saison näher. Nachdem im Juni ein erster Entwurf des Rennkalenders veröffentlicht wurde, stehen nun auch endgültig die Termine für die traditionellen Testfahrten vor Saisonstart fest. Wie erwartet schlägt die Elektroserie in der ersten Oktoberwoche ihre Zelte im spanischen Valencia auf. Auch die neue Supportserie Roborace bekommt einen eigenen Testtag.

Es wird das erste Mal sein, dass die Teams nicht an die kurvige Strecke im englischen Donington Park reisen. Dort fanden in den ersten drei Jahren - in unmittelbarer Nähe zum Formel-E-Hauptquartier - die obligatorischen Pre-Season-Tests statt. 2017 nutzt die Formel E erstmals den aus der MotoGP bekannten Circuit Ricardo Tormo in der nationalen Variante - zuzüglich einer neuen Schikane auf der Start-Ziel-Geraden.

Die Testtage sind wie schon im Vorjahr in jeweils zwei Sessions eingeteilt. Zwischen 9:00 und 12:00 Uhr ist die Strecke für die Teams geöffnet, nach einer zweistündigen Mittagspause geht es in einer Nachmittagssession von 14:00 bis 17:00 Uhr weiter. Der Zeitplan sieht insgesamt drei Testtage am 2., 3. und 5. Oktober vor. Der 4. Oktober ist explizit für Testläufe der zukünftigen Formel-E-Supportserie Roborace reserviert.

Zeitplan für die Formel-E-Testtermine in Valencia

Montag, 2. Oktober - 9:00 bis 12:00, 14:00 bis 17:00
Dienstag, 3. Oktober - 9:00 bis 12:00, 14:00 bis 17:00
Mittwoch, 4. Oktober - nur Roborace
Donnerstag, 5. Oktober - 9:00 bis 12:00, 14:00 bis 17:00

Schon vor den Valencia-Tests wird ein Großteil der Teams das neue Fahrzeug auf Herz und Nieren überprüft haben. In der Vorbereitung auf eine neue Saison stehen jedem Hersteller insgesamt 15 Testtage zur Verfügung, bei denen das neue Auto bereits in Betrieb genommen wird. Die Pre-Season-Testfahrten markieren jedoch den ersten direkten Vergleich zwischen den Teams und werden jährlich mit großem Interesse verfolgt. Wir werden selbstverständlich für euch berichten.

von Tobias Bluhm 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

NEUESTE NACHRICHTEN

Alejandro-Agag-CEO-Formula-E-Interview

Brexit-Verhandlungen: Formel E könnte Hauptquartier in London "über Nacht verlassen"

Der geplante Ausstieg Großbritanniens aus der Europäischen Union macht auch vor der Formel E nicht Halt. Die Elektroserie, die seit mehreren Jahren ihr Hauptquartier in London unterhält, könnte das Land ...
von Tobias Bluhm
Kamui-Kobayashi-Formula-E-MS&AD-Andretti

Formel E: Andretti holt Kamui Kobayashi für Hongkong

Der ehemalige Formel-1-Fahrer Kamui Kobayashi gibt beim Saisonstart am 2. Dezember in Hongkong sein Formel-E-Debüt für MS&AD Andretti. Das hat der US-amerikanische Rennstall am Mittwochmorgen bestätigt. Damit tritt nicht - ...
von Timo Pape
Lucas-di-Grassi-Hongkong

Formel E ändert Qualifying-Format für Hongkong

Jetzt also doch: Nach zwei Wochen der Verwirrung scheint die Formel E das Qualifying-System für den Hong Kong ePrix am ersten Dezember-Wochenende tatsächlich zu verändern. Das berichtet 'e-racing365'. Das neue ...
von Tobias Bluhm
Andre Lotterer Valencia

Techeetah-Neuling Lotterer: "Formel E hält dich auf Trab"

Er fuhr in den schnellsten Rennfahrzeugen und Rennserien, die es derzeit gibt. In der WEC, mit dem prestigeträchtigen Rennen in Le Mans und in der Super Formula, einer Rennserie, die ...
von Silvio Kott