Formel-E-Berlin-Fernsehturm

Formel E: Ticket-Vorverkauf für Berlin ePrix 2018 gestartet

Die Formel E hat den Kartenvorverkauf für den Berlin ePrix am 19. Mai 2018 gestartet. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren werden die Tickets nicht mehr über Ticketmaster.de vertrieben, sondern über die Formel E selbst. Bis zum 31. Dezember 2017 bietet der Veranstalter die vergünstigten "Early-Bird"-Tickets an, mit denen Fans auf jede Ticketkategorie 20 Prozent Preisnachlass erhalten. Die Eintrittskarten für den Berlin ePrix kannst du online erwerben. Die Preise haben sich im Vergleich zum Vorjahr übrigens nicht verändert.

Wie in den vergangenen Jahren gibt es unterschiedliche Platzkategorien. Die günstigste Variante: Stehplätze. Mit den sogenannten General Admission Tickets bekommst du für regulär 5 Euro (4 Euro während des "Early-Bird"-Angebots) Zugang zum Gelände. Es wird Stehbereiche nahe der Rennstrecke geben, von denen du die Action live auf den zahlreichen Großbildleinwänden verfolgen kannst. Zudem kannst du dich im eVillage frei bewegen.

Tickets für Sitzplätze auf den Tribünen gibt es für regulär 49 Euro (39,20 Euro während des "Early-Bird"-Angebots). Schüler und Studenten sowie Senioren ab 60 Jahre erhalten eine Ermäßigung und zahlen standardmäßig nur 39 Euro (rabattiert 31,20 Euro). Alle Tribünen bieten uneingeschränkte Sicht auf die Strecke sowie auf die Großbildleinwände.

Für den Berlin ePrix 2018 wurde zudem das "Kids-go-free"-Angebot ausgeweitet: Kinder zwischen sechs und 15 Jahren erhalten ein Gratis-Ticket, das in Kombination mit dem Ticketkauf mindestens einer erwachsenen Begleitperson erworben werden kann. Kinder bis fünf Jahre zahlen grundsätzlich keinen Eintritt, haben allerdings auch keinen Anspruch auf einen reservierten Sitzplatz. Sie müssen im Zweifel auf dem Schoß der jeweiligen Begleitperson Platz nehmen.

Rollstuhlfahrerplätze sind an der Strecke vorhanden. Sie kosten genauso viel wie reguläre Plätze. Begleitpersonen kommen kostenlos aufs Gelände.

Aktivitäten abseits der Strecke: Boxengassenführung & eVillage

Für interessierte Besucher bietet die Formel E abermals einen Pit Walk an, also eine Führung durch die Boxengasse. Sie findet zu zwei verschiedenen Zeitpunkten - 10:20 Uhr und 10:45 Uhr - statt und kostet zusätzlich: Der Normalpreis beträgt 20 Euro pro Person (rabattiert 16 Euro), Kinder bis 15 Jahre zahlen 10 Euro (rabattiert 8 Euro).

Neben der Action auf der Rennstrecke bieten die Formel E und die ausstellenden Hersteller jede Menge Programm im Allianz eVillage. Mit jeder Ticketvariante kannst du das ganztägige Festival rund um Technologie, Unterhaltung und Innovation für Familien und Fans aller Altersgruppen erkunden. Das eVillage beinhaltet neben Autogrammstunden eine Vielzahl von Ausstellungen und Aktivitäten, wie zum Beispiel Fahrzeuge mit modernster Elektro- und Hybrid-Technologie in der "Drive Zone". Zudem hast du die Möglichkeit, im Simulator gegen die Formel-E-Fahrer in der "Gaming Zone" anzutreten. Für das körperliche Wohl sorgt die Formel E in der "Taste Zone".

Der Ticketverkauf ist auf acht Eintrittskarten pro Person limitiert.

von Timo Pape 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Chris |

Wann kann ich die Karten (e-Tickets) herunterladen und wie stehen bisher nicht zur Verfügung

Kommentar von Michael Baldig |

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie kann ich die Tickets downloaden?

Kommentar von Sebastian |

Hallo,
auch ich kann die Tickets nicht runterladen. Mittlerweile sind es bereits deutlich weniger als 21 Tage bis zum Rennen, Infos wären toll ;-)

Freundliche Grüße
Sebastian

Kommentar von Chris |

Also ich habe eine E-Mail dorthin geschickt und mir wurde gesagt das sie 1-2 Wochen vor dem Rennen zum Download bereit stehen... Aber bis jetzt noch nichts da?

Kommentar von Silvio |

Hallo,

ich muss auch sagen, das ich mich frage, wie komme ich an die Tickets.. ewig schon bezahlt... und wenn ich Anrufe nur Englisch.. es gibt zufälliger Weise ..in Deutschland auch Menschen die nur Deutsch können... zumindest dann so verstanden... ab heute kann man Tickets online drucken... geht nicht..steht nirgends wie..wo wann... E-Mail gesendet... keine Antwort... wahrscheinlich werden die Ticketplätze erst mal optimal hin gemogelt unter ausgesuchten Kreisen und das gemeine Fußvolk bekommt dann den Rest der übrig bleibt... Informationspolitik ..sehr mangelhaft meiner Meinung nach...

Kommentar von Frank |

Hallo,
ich bin auch seit 1 Woche in Kontakt mit dem Support per Mail. Funktioniert übrigens auch in Deutsch. Heute sollten die Tickets zum Download bereitstehen. Leider ist bis jetzt noch nix passiert.

Kommentar von Chris |

Konnte Meine Tickets soeben ausdrucken

Kommentar von Martin |

Tja leider habe ich das selbe problem, unter tickets steht nur was ich gekauft habe und wie viel ich pezahlt habe. Jedoch nichts was zum Downloaden oder gar ausdrucken. LG Martin

NEUESTE NACHRICHTEN

Formula-E-Cars-Fighting-in-Saudi-Arabia

Elektro-Rennen in Österreich? Wien bestätigt Gespräche mit Formel E

Fährt die Formel E in Zukunft auch in Österreich? Das Interesse an der Elektroserie ist in der Alpenrepublik offensichtlich. Zwei bedeutende heimische Unternehmen - der Technologiekonzern voestalpine und der Automobilzulieferer ...
von Erich Hirsch
Stadium-Mexico-City

Power-Ranking: Unsere Fahrer-Bewertung nach dem Mexico City E-Prix

Wie bereits in den letzten Jahren bot das Autodromo Hermanos Rodriguez der Formel E auch 2019 den Schauplatz für eine spektakuläre Schlussphase des Mexico City E-Prix. Nach rundenlangen Verteidigungsmanövern gegen ...
von Tobias Bluhm
Stoffel-Vandoorne-Drivethrough-Penalty-Mexico

Mexiko: Doppel-Shutdown & kuriose Doppel-FANBOOST-Strafe für Vandoorne

Beim turbulenten vierten Saisonlauf der Formel E in Mexiko-Stadt kam das deutsche Team HWA Racelab erstmals mit beiden Fahrzeugen über die volle Renndistanz. Mit Platz 16 für Gary Paffett und ...
von Timo Pape
Jean-Eric-Vergne-Watching-in-Cockpit

Vergne wettert nach Mexiko-Rennen: "Habe nichts falsch gemacht, und niemand wurde bestraft!"

Beim dramatischen Formel-E-Rennen von Mexiko-Stadt am vergangenen Samstag lief es für das Team DS Techeetah durchwachsen. André Lotterer erreichte das Ziel immerhin als Fünfter und nahm wichtige Punkte für die ...
von Timo Pape